Polizei ermittelt wegen möglicher Schüsse auf Bürgermeisterauto Skip to content
iceland refugees
Photo: Golli.

Polizei ermittelt wegen möglicher Schüsse auf Bürgermeisterauto

Die Polizei in Reykjavík untersucht derzeit einen Schadensfall am Auto des Bürgermeisters. Der Fall wird “sehr ernstgenommen”, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heisst.
Die Polizei vermutet, dass der Schaden durch eine Schusswaffe verursacht wurde, und dass der Täter auch für Kugellöcher am Büro der Sozialdemokratischen Allianz (die Partei des Bürgermeisters) verantwortlich ist.

Bei dem beschädigten Fahrzeug handelt es sich um Dagur B. Eggertsons Privatauto. RÚV berichtet, dass die Polizei das Haus des Bürgermeisters am vergangenen Wochenende überwacht hat. Journalisten vermuteten, die Schäden am Fahrzeug waren der Grund dafür. Das Nachrichtenmagazin Kjarninn zitiert Quellen, wonach die Kugeln im Blech der Autotür gefunden wurden. Die Polizei wollte Reportern gegenüber diesen Verdacht nicht bestätigen.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter