Neuer Scrapie-Fall im Skagafjörður Skip to content
Photo: Dagmar Trodler.

Neuer Scrapie-Fall im Skagafjörður

Auf dem Hof Syðra-Skörðugil im Skagafjörður ist die Schafkrankheit Scrapie (riða) diagnostiziert worden, berichtet RÚV. Der Bestand des Hofes beläuft sich auf etwa 1500 Schafe, erwachsene Tiere und Lämmer. Vor 30 Jahren ist der Hof schon einmal von der Krankheit betroffen gewesen. Syðra-Skörðugil befindet sich im Seuchenschutzbezirk Húna-og Skagahólf, wo im letzten Jahr auf einem Hof Scrapie gefunden wurde.
Im östlichen Skagafjörður (Seuchenschutzbezirk Tröllaskagahólf) kam im letzten Jahr auf fünf Höfen Scrapie auf, im Seuchenschutzbezirk Vestur-Húnavatnssýsla auf einem Hof.

Auf dem betroffenen Hof müssen jetzt alle Schafe gekeult werden. Bezirkstierarzt Jón Kolbeinn Jónsson rät Landwirten in der Region, besonders wachsam zu sein.
“Das kommt zur schlechtesten Zeit, jetzt wo die Schafabtriebe im Gange sind, und wo Schafe und Menschen aufeinandertreffen. Zur Zeit ist der Stand so, dass der Bezirkstierarzt das Ministerium darum gebeten hat, den Schafbestand zu reduzieren. Wenn die klassische Scrapie bei einem Tier im Bestand diagnostiziert wird, dann ist der gesamte Bestand zu keulen,” erklärt der Tierarzt.
Riða-Fälle sind eine Katastrophe für die Bauern, dennoch sei es wichtig rasch zu handeln.

“Wir versuchen, darauf zu reagieren, indem wir die Schafe im Sortierpferch in ihr Abteil bringen und dann sofort mit ihnen nach Hause fahren, damit wir die Verweildauer der Schafe im Pferch so kurz wie möglich halten. Dann ist es wichtig, dass die Bauern in der Region ihre Schafe gut überwachen und sofort wissen lassen, wenn etwas schiefgeht oder tot gefunden wird, damit wir von der Veterinärbehörde Proben aus dem Tier entnehmen können. Das ist Scrapie-Gebiet hier rund um Varmahlíð und eigentlich das gesamte westliche Nordland.”

Insgesamt wird in Reaktion auf den Fall in diesem Herbst mehr getestet. Auch aus der Hausschlachtung sollen nun vorsichtshalber Proben entnommen werden. Landwirte sollten die Behörde unverzüglich informieren, wenn sich ein Schaf nicht gut entwickelt, krank wird, oder verendet.
Die von Prion-Proteinen verursachte Scrapie entwickelt sich langsam und verläuft oft mit wenig Symptombildung, bevor sie das Gehirn erreicht hat.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter