Neue Glocken von Grímsey mit Spenden der Hallgrímskirche finanziert Skip to content
Grímsey church
Photo: Elín Elísabet Einarsdóttir. Grímsey church.

Neue Glocken von Grímsey mit Spenden der Hallgrímskirche finanziert

Die Kirchengemeinde der Hallgrímskirche in Reykjavík hat Geld für eine Kirchenglocke für die neue Miðgarðskiche auf der Insel Grímsey gesammelt Das dortige Kirchengebäude war bei einem Grossbrand mit allem Inventar im September 2021 bis auf die Grundmauern abgebrannt. Auch die aus dem Jahr 1799 und 1852 stammenden bronzenen Kirchenglocken waren damals geschmolzen.

In der Hallgrímskirche hatte man dazu Spenden gesammelt und drei Konzerte gegeben, deren Eintrittsgelder für die Glocken verwendet wurden. Interessanterweise gibt es nämlich eine familiäre Verbindung zwischen den beiden Kirchen: Der leitende Küster der Hallgrímskirche, Grétar Einarsson, ist der Sohn von Einar Einarsson, der nicht nur Pastor in Grímsey war, sondern auch Maler, und die alte Kirche eigenhändig verziert hatte, berichtet Vísir.
Auch umgekehrt gibt es eine Verbindung: als vor 50 Jahren die grossen Glocken der Hallgrímskirche bestellt wurden, beschloss man, gleichzeitig ein Glockenspiel aus 29 Glocken anfertigen zu lassen. Für dieses Projekt gaben allerhand Unternehmen, Investoren und auch der Frauenverein Gelder. Auf einer der Glocken steht die Inschrift “Von einem Grímseyer. Spender V.F.” Das war Vigfús Friðjónsson, ein Herings- und Grossfischer in Grímsey.

Von Holland über Reykjavík nach Grímsey
Die neuen Glocken für Grímsey sind bereits in Island angekommen und können bis zum Sommer in der Vorhalle der Hallgrímskirche besichtigt werden, bevor sie dann in ihr neues Zuhause am arktischen Zirkel verbracht werden.
Gefertigt wurden sie im holländischen Asten, wo auch sämtliche Glocken der Hallgrímskirche gegossen wurden. Sie bestehen aus Bronze auf einem Stahlkern. Die grössere Glocke wiegt 35 Kilogramm und ist auf Dis 3 gestimmt, die kleinere Glocke tönt in F 3 und wiegt 32 Kilogramm. Geläutet werden sie wie in alten Zeiten mit einem Seil, ein elektrisches Geläut ist zu einem späteren Zeitpunkt denkbar.
In der Inschrift wird an das Giessjahr der alten Glocke, an den Kirchenbrand und an die Einweihung der neuen Glocke erinnert. Auch einen Vers aus den Passionspsalmen von Hallgrímur Pétursson hat man in die Bronze eingefügt.
Am Ostersonntag waren die Glocken in der Ostermesse enthüllt und gesegnet worden. Solange die Glocken in Reykjavík ausgestellt sind, kann für die neue Kirche dort gespendet werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts