Mýflug bedient subventionierte Flüge nach Húsavik und Heimaey Skip to content
Photo: Húsavík.

Mýflug bedient subventionierte Flüge nach Húsavik und Heimaey

Die isländische Strassenverwaltung hat mit der Fluggesellschaft Mýflug einen Vertrag über Linienflugverbindungen zwischen Reykjavík, den Westmännerinseln und Húsavík geschlossen. Das Abkommen gilt vom 1. bis 31. März, Mýflug bedient dann viermal die Woche die Flugverbindung zwischen Heimaey und der Hauptstadt, sowie zwischen Húsavík und der Hauptstadt.
Buchungen erfolgen nach den gleichen Regeln wie bisher, das heisst dass Personen mit Wohnsitz auf dem Land einen staatlichen Zuschuss beantragen können.
Für die Flüge kommen eine neunsitzige Beechcraft King Air B200 und eine 19-sitzige Jetstream 32 zum Einsatz.

Die Flugverbindung wird vom Staat subventioniert, um einen zeitlich begrenzten Mindesttransportservice für diese Strecken zu garantieren, die ausserhalb der Touristensaison weniger genutzt werden. Die Flugverbindung ist jedoch für Einwohner der Regionen wie für das Arbeitsleben wichtig.
Zuvor war die Fluggesellschaft Ernir vom Flughafen Húsavík aus geflogen. Verträge mit dem Staat waren jedoch ausgelaufen und nicht erneuert worden. Ernir stellt zum Monatsende seinen Betrieb ein.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts