Islands Staatspräsident in COVID-Quarantäne Skip to content
President of Iceland Guðni Th. Jóhannesson.
Photo: President of Iceland Guðni Th. Jóhannesson..

Islands Staatspräsident in COVID-Quarantäne

Islands Staatspräsident Guðni Th. Jóhannesson befindet sich seit gestern Abend in Quarantäne, nachdem einer seiner Mitarbeiter in Bessastaðir positiv auf das SARS-CoV-2 Virus getestet worden war. Der Sekretär des Präsidenten, Örnólfur Thorsson gab an, der erkrankte Mitarbeiter zeige nur schwache Symptome. Drei weitere Mitarbeiter der Residenz und zwei Securitymitarbeiter mussten sich ebenfalls in Quarantäne begeben.

“Ich bin in den Keller verbannt worden,” scherzte Guðni in einem Interview mit Vísir. Er hat keine Symptome und bestätigt, dass sich gut um ihn gekümmert werde. Im Untergeschoss der Residenz Bessastaðir hat der Präsident Zugang zu mehreren Räumen, einem Badezimmer und einer kleinen Küche.
Er lobte die Behörden für ihre klaren Anweisungen. “Sämtliche Information ist klar und unmissverständlich, und es gibt nichts was man tun kann ausser da durchzugehen, und ich beklage mich nicht.”

Guðni ist nicht der erste Staatsmann in Island, der sich Quarantäne begeben muss, seit die Pandemie im Frühjahr auf der Insel ihren Anfang nahm. Beinahe das gesamte Kabinett hatte sich testen lassen müssen, nachdem es bei einem Arbeitsessen im Hotel Rangá einen positiven Fall innerhalb des Hauses gegeben hatte. Alle Minister sind in diesem Jahr wenigstens einmal getestet worden.

Die First Lady, Eliza Reid und die Kinder des Präsidentenpaares befinden sich nicht in Quarantäne.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter