Icelandair kann bis 2022 durchhalten Skip to content
airport
Photo: Flug Flugvöllur flugáhöfn Flugfélög.

Icelandair kann bis 2022 durchhalten

Die Nettoeinnahmen der isländischen Fluglinie Icelandair sind seit dem vergangenen Jahr um 81 Prozent gefallen, berichtet RÚV. Die Einnahmen aus dem Cargoluftverkehr sind hingegen um 16 Prozent gestiegen. Diese Zahlen wurden mit der Bilanz des dritten Quartals auf Nasdaq Iceland veröffentlicht.

Icelandair hat während der COVID-19 Pandemie einen minimalen Passagierflugverkehr zwischen Island und ein paar Zielen in Europa und Nordamerika aufrecht erhalten. Dazu hatte die Linie in verschiedener Form staatliche Unterstützung unterhalten, im September war ausserdem ein öffentlicher Aktienverkauf durchgeführt worden, dessen Erlöse bei der Restrukturierung des Unternehmens helfen sollten. Der Aktienverkauf war Voraussetzung für die staatliche Finanzspritze gewesen.

Icelandair Geschäftsführer Bogi Nils Bogason sagte, sein Unternehmen könne durch die gestärkte finanzielle Ausgangslage einen Ticketverkauf und Minimumservice bis zum Jahr 2022 durchhalten. Die Eigenkapitalquote der Icelandair Group lag am Ende des Quartals bei 26 Prozentpunkten, was 40,7 Mrd. ISK (246 Mio EUR) entspricht. Das Eigenkapital selbst lag bei 55 Mrd. ISK (333 Mio. EUR).

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter