Húsavíker Mädchenchor spielt Oscar-nominierten Song "Húsavík" ein Skip to content
Photo: Húsavík.

Húsavíker Mädchenchor spielt Oscar-nominierten Song “Húsavík” ein

Wie Húsavík-Fans wissen, ist das Lied “Húsavík – My Home Town” aus dem Film Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga für einen Oskar nominiert worden. Die Preisverleihung findet am 26. April statt. Üblicherweise werden nominierte Songs live vor Ort aufgeführt, doch COVID-bedingt musste man sich da für die schwedische Sängerin Melly Sandén etwas anderes einfallen lassen.

Isländer sind Meister in phantastischen last-minute Veranstaltungen, und so spielt die gestern angereiste Molly den Song nun mit einem Mädchenchor in Húsavík ein. Das Video soll dann am 26. April in Hollywood gezeigt werden.

Der Bürgermeister von Norðurþing, Kristján Þór Magnússon, gab RÚV gegenüber an, erst Mitte letzter Woche habe man mit der Umsetzung der Idee begonnen, seitdem überschlügen sich die Ereignisse. Molly kam gestern mit dem Flugzug in Akureyri an, einen negativen PCR-Test aus Schweden im Gepäck. In Akureyri wurde sie erneut getestet und dann ins Hotel gebracht. In Schweden hatte sie sich zuvor freiwilllig selbst isoliert.
Der Mädchenchor besteht aus handverlesenen 17 Sängerinnen der 5. Klasse der Borgarhólaskóli in Húsavík, die mit Molly zusammen im Video auftreten sollen. Chorleiterin Ásta Magnúsdóttir sagte dem Vikublaðið gegenüber, die Mädchen seien begeistert, schliesslich komme es nicht jeden Tag vor dass ein Húsavíker Mädchenchor bei der Oskarverleihung singe und per TV-Übertragung um die ganze Welt reise.
Es habe eigentlich keine Vorbereitung gegeben, erzählt Ásta. “Das ist einfach passiert. Ich habe die Eltern der Mädchen angerufen, und gefragt ob ich mit ihren Töchtern sprechen darf, weil das bei Netflix und beim amerikanischen Arbeitsgesetz alles so unglaublich streng gehandhabt wird. Und dann mussten wir gestern alle zum COVID-Test.”

Molly Sandén hat offenbar die Erlaubnis, sich trotz Quarantäne aus dem Hotel zu Ton- und Filmaufnahmen zu begeben. Ásta zufolge wird sie von einem Sicherheitsteam begleitet, welches überwacht, dass alle Regeln und Abstände eingehalten werden, und dass sie den Mädchen nicht zu nahe kommt. Noch gestern hatten die Tonaufnahmen stattgefunden, die Dreharbeiten finden heute im Hafengelände von Húsavík statt. Produziert wird das Video von True North.

Ásta mag das Lied Húsavík inzwischen richtig gerne. “Das ist einfach unser Lied. Ich bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich das Lied höre, vor allem bei den isländischen Versen. Das gehört uns einfach. Und es ist ziemlich lustig, dass die meisten Leute da draussen in der grossen weiten Welt glauben, dass Húsavík etwas Erfundenes ist.” meint sie und lacht.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter