Hornafjörður erhält neue Umgehungsstrasse Skip to content
Photo: New raod project over Hornafjörður.

Hornafjörður erhält neue Umgehungsstrasse

Islands Strassenverwaltung und das Bauunternehmen Ístak haben einen 6,3 Mrd ISK schweren Werksvertrag über den Bau einer neuen Umgehungsstrasse quer über den Hornafjörður abgeschlossen. Die neue Strassenverbindung wird die Ringstrasse um 12 Kilometer verkürzen und Höfn im Hornafjörður seeseitig umfahren.  Sie ist auch das erste Strassenbauprojekt, welches zum Teil privat finanziert ist, weswegen Benutzer dort eine Maut werden zahlen müssen, berichtet Vísir.

Ein erster Ausschreibungsversuch hatte zurückgezogen werden müssen, weil die Angebote den veranschlagten Kostenplan weit überstiegen. Die neue Ausschreibung sieht nun vor, dass der Auftragnehmer nur während der Bauzeit vorfinanziert, aber keine eine langfristige Finanzierung tragen muss. Auch bei der jetztigen Ausschreibung kam Ístak mit dem niedrigsten Angebot zum Zuge.

Das Strassenbauprojekt besteht aus einem 19 Kilometer langen Abschnitt über den Fjord, mitsamt vier zweispurigen Brücken, die längste von ihnen über den Hornarfjarðarfljót misst 250 Meter. Des weiteren werden die Flüsse Hoffellsá, Djúpá und Bergá zweispurig überbrückt. Ausserdem soll es Abzweigungen und zwei Rastplätze geben.
Die Bauarbeiten sollen im Herbst beginnen und am 1. Dezember 2025 abgeschlossen sein.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts