Hildur Guðnadóttir für weitere Grammys in 2021 nominiert Skip to content
Hildur Guðnadóttir grammy award
Photo: Hildur with her 2020 Grammy award for Chernobyl.

Hildur Guðnadóttir für weitere Grammys in 2021 nominiert

Die isländische Komponistin Hildur Guðnadóttir ist für zwei Grammys im kommenden Jahr nominiert worden, berichtet Vísir. Die erste Nominierung erhielt sie in der Kategorie Original Kinofilmkompositionen für ihre Filmmusik zu “Joker”, die zweite Nominierung gab es für das Musikstück Bathroom dance im gleichen Film. Die Grammy-Preisverleihung findet Ende Januar 2021 statt.

Damit könnte Hildur zum zweiten Mal den renommierten Preis mit nach Hause nehmen, im vergangenen Jahr hatte sie ihn für ihre Musik zum Film Chernobyl erhalten.
Die Isländerin kam ist bereits in diesem Jahr hochdekoriert heimgekehrt, unter anderem hatte sie den Golden Globe, den BAFTA und den Oskar für ihre Filmmusik zu Joker erhalten.

In der Kategorie Original Filmmusik wurden ausserdem nominiert Max Richter für die Musik zu Ad Astra, Kamasi Washington für die Musik zur Dokumentation Becoming, Thomas Newman für die Musik zu 1917, sowie John Williams für die Filmmusik zu Star Wars: The Rise of Skywalker.
Die beiden letztgenannten waren auch für den Oskar nominiert gewesen, den aber Hildur mit nach Hause nahm.

Sinfonieorchester mit Daníel Bjarnason für Grammy nominiert
Hildur ist jedoch nicht die einzige Vertreterin Islands bei der Grammy-Verleihung 2021. Die neue CD Concurrence des isländischen Sinfonieorchesters unter der Leitung von Daníel Bjarnason wurde in der Kategorie Beste Orchesteraufführung für einen Grammy nominiert.

In einer Mitteilung auf der Webseite des Orchesters heisst es:
“Auf der CD spielt das Sinfonieorchester Íslands unter der Leitung von Daníel Bjarnason neue Werke von vier isländischen Komponisten: Anna Þorvaldsdóttir, Haukur Tómasson, María Huld Markan Sigfúsdóttir und Páll Ragnar Pálsson. Als Solisten neben dem Orchester treten Sæunn Þorsteinsdóttir und Víkingur Heiðar Ólafsson auf.“

Die CD Concurrence ist die zweite von drei Musik CDs des Orchesters, Herausgeber ist die amerikanische Produktionsfirma Sono Luminus. Die dritte und letzte CD mit dem Titel Occurrence soll dann im Januar 20121 erscheinen.

Das isländische Sinfonieorchester ist nach 2009 nun zum zweiten Mal in der Grammy-Kategorie nominiert worden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter