Gewerkschaftsführer kritisiert Öffnung von Grindavík Skip to content
Grindavík
Photo: Grindavík.

Gewerkschaftsführer kritisiert Öffnung von Grindavík

Der Vorsitzende der Grindavíker Gewerkschaft hat die Zutrittserlaubnis nach Grindavík wegen fehlender Infrastruktur, und Sicherheitsbedenken scharf kritisiert. Er sprach sich dafür aus, die Kauf- und Verkaufsbedingungen für die Leute, die sich vom Staat für eine unbewohnbare Immobilie auszahlen lassen, rechtlich zu verbessern und damit mehr Fairness und finanzielle Sicherheit zu schaffen.

Hörður sagt, so manche Mitarbeiter hätten Angst, zur Arbeit in die Stadt zurückzukehren. Einige Unternehmen seien zwar in der Lage, den Betrieb aufzunehmen, wenn die Bedingungen dies zulassen, insgesamt müsste die Lage aber besser untersucht und die Sicherheit der Menschen vor Ort gewährleistet werden. Vor der Entscheidung, den Ort für Bewohner und Arbeitende zu öffnen, habe es keine Konsultation mit der Gewerkschaft gegeben. Die Gewerkschaft war jedoch heute zu einem Treffen mit dem Minister eingeladen worden.
“Ich finde es vollkommen unverantwortlich, den Leuten zu erlauben, hier zu bleiben. Das ist so als ob wir vorschlagen, die Verkehrsregeln abzuschaffen und den Leuten stattdessen zu sagen: das ist gefährlich, aber lasst uns einfach vorsichtig und auf der Hut sein.”

Hörður fordert auch Änderungen am Gesetzesentwurf zum Aufkauf von Immobilien durch den Staat.
„Kein Einwohner von Grindavík wird danach so gestellt sein wie vorher, wenn er verkauft hat. Er wird ein Haus in teureren Gegenden kaufen, er wird in ein kleineres Haus ziehen, er wird aus einem Einfamilienhaus in ein Mehrfamilienhaus ziehen, er verschuldet sich mehr und dergleichen.“
Hörður möchte, dass die 95-Prozent-Grenze für den Feuerversicherungswert erhöht wird und die Menschen für die Verkaufs- und Rückkaufentscheidung mehr Zeit erhalten als im Beschluss vorgesehen.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts