Gemüsebeetvermietung erlebt einen Boom in Reykjavík Skip to content
Photo: Íslenskt.is, via Facebook.

Gemüsebeetvermietung erlebt einen Boom in Reykjavík

Reykjavíks Einwohner scheinen sich zunehmend für den Gemüseanbau zu interessieren. Seit gestern ist es möglich, sich bei der Stadt für ein Gemüsebeet registrieren zu lassen, und wie RÚV schreibt, ist das Interesse so gross wie schon lange nicht mehr. Bei der Stadt rechnet man damit, dass sich noch in dieser Woche eine Warteliste bilden wird.
Insgesamt 600 Gemüsebeete vermietet die Stadt, allein 200 davon im Skammadalur. Dazu gibt es Gärtchen in Vesturbær, Fossvogur, Laugardalur, Árbær und in Grafarvogur. Die Gärten öffnen am 1. Mai, in Fossvogur sollen mehr Kästen aufgestellt werden, und für Kjalarnes ist auch ein Gemüsegarten mit Kastenbeeten geplant.

“Die Nachfrage nach Gemüsebeeten ist in diesem Jahr sehr gross. Nach Eingang der ersten Anfragen glauben wir, dass die Nachfrage grösser ist als im letzten Jahr, und da haben wir alle Kästen vermietet, die zur Verfügung standen. Wir sehen jetzt wie sich eine Warteliste bildet, wohl noch in dieser Woche. Das ist eine grosse Veränderung, denn vor dem letzten Sommer war die Nachfrage nach solchen Beeten eher gering. Wir können die Nachfrage nicht ganz befriedigen und müssen mehr Kästen bereitstellen, oder andere Wege als zuvor bei der Verteilung beschreiten,” heisst es in einer schriftlichen Antwort der städtischen Gartenbauabteilung.
Schon gestern waren an manchen Stellen fast 90 Prozent aller Kästen vergeben.
Gartenbau und Gemüseanbau scheint für die Menschen in Stadt und auf dem Land eine immer grössere Rolle zu spielen.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter