Frauengeführte Kampagne für neue Verfassung fragt #wo? Skip to content
Photo: Samtök kvenna um Nýja stjórnarskrá, Facebook.

Frauengeführte Kampagne für neue Verfassung fragt #wo?

Eine neue Kampagne auf den social media Kanälen fordert die Regierung auf, ihren Worten Taten folgen zu lassen und sich endlich um eine neue Verfassung zu kümmern. Die Vorarbeiten dazu waren vor fast acht Jahren in Gang gesetzt worden. Fréttablaðið berichtet, dass die Kampagne von der Frauenvereinigung für die neue Verfassung losgetreten worden war. Bei der Initiative wurden die hashtags #hvar (#wo) and #HvarErNýjaStjórnarskráin (#WoIstDieNeueVerfassung) genutzt.
Junge Frauen auf den Kanälen TikTok und Instagram waren besonders aktiv gewesen, einige Videos waren an die 10.000 mal angeschaut worden.

Samtök kvenna um Nýja stjórnarskrá, Facebook

Island hatte nach dem wirtschaftlichen Kollaps im Jahr 2008 versucht, eine Verfassung durch Crowdsourcing zu schaffen. Dabei sollten Bürger – und nicht etwa Politiker – die Verfassung überprüfen, um Werte und Rechte der Nation zu betrachten. Dies wurde als grosser Schritt vorwärts gewertet. Der Prozess sollte demokratisch und modern sein (die Änderungsvorschläge wurden in den Sozialen Medien eingereicht, und das Recht auf Internet sollte in die Grundrechte aufgenommen werden), er hätte aber auch einen beispiellosen Grad an Transparenz bedeutet.

Samtök kvenna um Nýja stjórnarskrá, Facebook

Die Vorschläge für die neue Verfassung waren bei einem Referendum im Oktober 2012 von zwei Dritteln aller Wähler angenommen worden. In einer entmutigenden Folge von Ereignissen gelang es jedoch nicht, die notwendige Genehmigung im Parlament zu erhalten, die es ermöglicht hätte, im folgenden Frühjahr mit der Arbeit fortzufahren.

Acht Jahre später nun veröffentlichen Teilnehmer der #hvar-Kampagne neckische Fotos von sich selber auf der Suche nach der neuen Verfassung. Befindet sie sich vielleicht auf dem Boden des Schmutzwäschekorbs? Oder unter einem Haufen frischen Gemüses, oder hinter einem Kinderbuch, oder gar auf dem Grund des Reykjavíker Statdtsees Tjörnin?

Bei Niederschrift des Artikels zählte die Petition der Frauenvereinigung für eine neue Verfassung an das Parlament 19485 Unterschriften.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter