Fischkauf in Selbstbedienung Skip to content

Fischkauf in Selbstbedienung

Der Fischer Þór Magnússon und seine Gattin Guðlaug Björnsdóttir fanden es eigenartig, dass man keinen frischen Fisch in ihrem Heimatort kaufen kann, obwohl sie am Rand des Tálknafjörður in den Westfjorden leben.

Wie bb.is berichtet, beschlossen die beiden, dem Abhilfe zu schaffen, und schufen einen Selbstbedienungsladen für Fisch und selbstgemachte Fischgerichte, der Tag und Nacht geöfnet ist.

Dies ist nun der dritte Somer in Folge, dass man Þórs selbstgefangenen Fisch in der kleinen Bude kaufen kann.

“Es kam dazu, weil Touristen und andere Leute oft nach Fisch und sowas gefragt haben. Und irgendwie war es absurd, dass man in einem Fischerort keinen Fisch kaufen kann,” erklärte Þór. “Und dann stand ich eines Tages vor einem Gemüsestand im Borgarfjörður und mir kam die Idee – den Fisch genau so zu verkaufen.”

Doch gibt es nicht nur Þórs Fang des Tages zu kaufen, sondern auch Trockenfisch und hausgemachte Fischfrikadellen und Fischsuppe, die Guðlaug selbst herstellt. Die beiden schauen immer wieder nach ihrem Stand und bringen Nachschub, wenn etwas fehlt.

Bezahlen kann man mit Bargeld, welches man in eine Kasse mit Schlitz steckt, oder per Überweisung.

Keiner von beiden hat Sorge, dass Leute ihren Einkauf nicht bezahlen, vielmehr sind sie stolz darauf, dass ihre Kunden aus aller Welt kommen, wie die buntgepinnte Weltkarte an der Wand verrät.

Hier gibt es ein Video (auf isländisch), wo man auch den kleinen Shop anschauen kann.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter