Fahrzeug rutscht von der Kaimauer, zwei junge Männer auf der Intensivstation Skip to content

Fahrzeug rutscht von der Kaimauer, zwei junge Männer auf der Intensivstation

Der Zustand zweier junger Männer, die gestern Abend in einem SUV am Kai Óseyrarbryggja in Hafnarfjörður ins Hafenbecken gestürzt waren, wird als ernsthaft bezeichnet. Nach Angaben der Polizei liegen die beiden auf der Intensivstation der Universitätsklinik. Der Zustand des dritten Mannes wird als den Umständen entsprechend beschrieben.

Um 21.07 Uhr gestern Abend war bei der Notrufhotline 112 ein Notruf eingegangen, dass das Fahrzeug der jungen Männer vom Kai gestürzt war. Zahlreiche Helfer, darunter fünf Taucher einer Spezialeinheit der Küstenwache, sowie Taucher der städtischen Feuerwehr, waren keine zehn Minuten später vor Ort. RÚV schreibt, dass der dritte junge Mann sich da bereits selbst aus dem versunkenen Fahrzeug hatte befreien können und auf den Kai gelangt war.

Um 21.38 Uhr waren alle Taucher und Verletzte aus dem Wasser gekommen.

In einer Mitteilung der Reykjavíker Polizei heisst es, dass der dritte Mann auf einer anderen Station der Klinik untergebracht sei. Mehr Informationen könne man derzeit nicht geben.

Die Freikirche in Hafnarförður war gestern Abend als Auffangstation geöffnet worden, wo Retter und Angehörige psychologischen Beistand durch ein Notfallteam des Roten Kreuzes erhielten. Heute Nachmittag findet dort eine Betstunde statt, die Kirche ist ab 16 Uhr geöffnet.

Das Hafengelände ist kameraüberwacht, und Lúðvík Geirsson, der Hafenmeister von Hafnarfjörður, gab Vísir gegenüber an, dass die Polizei bereits gestern Abend Zugang zu den Aufzeichnungen aus den Überwachungskameras erhalten habe.

Im Hafengelände war es zum Zeitpunkt des Unfalls sehr glatt gewesen, schreibt RÚV. Im Nachrichtenlink kann man die Bergungsarbeiten von letzter Nacht mitverfolgen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter