Erster Werkzeugverleih in einer Bibliothek in Island Skip to content

Erster Werkzeugverleih in einer Bibliothek in Island

Nutzer der Stadtbibliothek von Kópavogur haben jetzt die Möglichkeit, Werkzeuge und Ausrüstung so auszuleihen wie Bücher. An diesem Wochenende öffnete die Munasafn RVK Tool Library die erste Ausleihe für Werkzeug in Island. Das Projekt trägt den Namen Hringrásarsafn (Kreislaufsammlung) Einer Pressemitteilung zufolge basiert die Initiative auf einem “kreisförmigen Wirtschaftsmodell für Konsum mit Bezug auf UN goal 12.”

Nutzer können gegen eine halbjährliche oder jährliche Leihgebühr Werkzeug und Hilfsmittel ausleihen und damit zuhause Reparaturen durchführen, sowie Projekte und Hobbies betreiben. Die halbjährliche Mitgliedschaft kostet 7000 ISK (42 EUR), ein Jahresbeitrag liegt bei 12.000 ISK (81 EUR), und zur Zeit gibt es während der Startphase noch Rabatte.
Zu den Leihwerkzeugen zählen etwa eine Kreissäge, eine Abisolierzange, eine Schlagbohrmaschine, ein Ladegerät für Autobatterien und eine Brechstange, aber auch Schutzhelme und eher ungewöhnliche Gegenstände wie ein Digitalprojektor, Campingausrüstung oder ein Nintendo-Set.

Die Kreislaufsammlung der Bücherei in Kópavogur ist zur Zeit die Einzige ihrer Art, die Initiatoren haben jedoch vom Umweltministerium bereits einen Zuschuss erhalten, um solche Werkzeugangebote auch in anderen Reykjavíker Stadtteilbibliotheken eröffnen zu können. Mit weiteren Werkzeugverleihen könnten Mitglieder, so heisst es in der Mitteilung, Geld, Platz und Resourcen sparen, was dem Planeten hilft und zu Islands Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung passt.
Die Eröffnung der Kreislaufsammlung fällt zusammen mit der Europäischen Woche der Müllreduzierung.
Mehr Infos zu der Werkzeugausleihe findet man auf der Webseite.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter