Erste Planungsschritte für Flughafen in Árborg Skip to content

Erste Planungsschritte für Flughafen in Árborg

Die Gemeinde Árborg hat für den kommenden Dienstag den 8. Januar all jene Landeigentümer zu einem Treffen eingeladen, die Land dort besitzen, wo ein internationaler Flughafen angedacht ist. Das Einzugsgebiet des geplanten Flughafens soll sich von der Küste zwischen Eyrarbakki und Stokkseyri nach Nordosten bis an die Grenzen der Gemeinden Árborg und Flóahreppur ziehen, berichtet mbl.is.

Auf dem Treffen will man eine Kosten-Nutzen-Analyse für den Standort eines internationalen Flughafens nördlich von Stokkseyri ankündigen.

Nach Auskunft von Bürgermeister Gísli Halldór Halldórsson sind etwa 50 Landbesitzer zu dem Treffen geladen worden. Er erwarte allerdings nicht, dass alle kommen, da viele Ländereien im Besitz von Erbengemeinschaften stünden.

Die Arbeit an dem Projekt stecke noch in den Kinderschuhen und liege in den Händen von Laien, Personen, die dieses Projekt vorantrieben und die moralische Unterstützung der Gemeinde suchten, so der Bürgermeister.

“Als Ergebnis kam heraus, dass es vielleicht am besten wäre, erst einmal zu schauen, wo diese Landebahn sein könnte und welche Ländereien im Einzuggebiet liegen, mit Rücksicht auf die Lärmentwicklung, weil das Gebiet einen ziemlich grossen Radius einnimmt,” erklärte Gísli.

Notwendig sei es, so eine Ankündigung der Gemeinde, die Ansichten der Landeigentümer zu dem Projekt einzuholen, sowohl was den Standort betrifft, als auch für Hinweise, die sie für die Studie liefern können. “Damit beginnen wir eigentlich eine Machbarkeitsstudie. Sie beinhaltet Untersuchungen von Untergrund, Wetterlage im Hinblick auf den Flugverkehr, und wenn man dann weiter schaut, ein Umweltgutachten und ein Lärmentwicklungsgutachten.”

In einem Interview mit dem Morgunblaðið im vergangenen September hatte der Bürgermeister gemeint, ein neuer Flughafen würde dem Tourismus in Südisland zugute kommen und den Flughafen in Keflavík entlasten. Auch der nahgelegene Fischerei -und Exporthafen Þorlákshöfn könnte den neuen Flughafen unterstützen. Er schätzt, dass sich die Einwohnerzahl von Selfoss um Jahr 2021 auf 11.000 erhöht haben wird.

Der Umweltschützer, Journalist und Pilot Ómar Ragnarsson hatte in einem Blogbeitrag angemerkt, dass der Standort für den angedachten Flughafen die gleichen Wetterumstände – schwierige Windbedingungen und Nieselregen mit Nebelentwicklung – wie der Flughafen in Keflavík mitbringe.

 

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter