Erfinder der Silikonprothese verstorben Skip to content
sunset, kvöldroði
Photo: Dagmar Trodler.

Erfinder der Silikonprothese verstorben

Der Gründer des Prothesenherstellers Össur, Össur Kristinsson, ist im Alter von 80 Jahren verstorben. Össur wurde mit einer Körperbehinderung geboren. Als junger Mann erlernte er in Schweden das Prothesenhandwerk, nach seiner Rückkehr nach Island gründete er sein Unternehmen Össur.
Als Wendepunkt galt die Erfindung des Silikonliners, ein Verbindungsglied zwischen Stumpf und Prothese, die den Stumpf vor Druckstellen, Hitze und Feuchtigkeit schützt, indem es die Belastung gleichmäßig verteilt.
Heute ist der Silikonliner aus der Prothetik nicht mehr wegzudenken.

Össur war ein Erfinder aus Fleisch und Blut und entwarf auch Boote. Er zog sich aus der Welt der Prothesen zurück, verkaufte sein florierendes Unternehmen und widmete sich nach 2005 nur noch dem Bootsbau. Im Jahr 2002 war ihm den Falkenorden für sein Lebenswerk verliehen worden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts