Eiseskälte im Inland, morgen Wintersturm Skip to content
Photo: Dagmar Trodler.

Eiseskälte im Inland, morgen Wintersturm

In der vergangenen Nacht ist das Thermometer am Mývatn auf bis -21 Grad gefallen, für diesen Winter ein Kälterekord, berichtet RÚV. Auch heute soll es mit Temperaturen von -2 bis -15 Grad sehr kalt bleiben. Diese erste Kältewelle des Winters fällt im Inland und in den bergigen Regionen fernab der Küste am heftigsten aus.

Am heutigen Samstag gibt es nur wenig Wolken und leichten Wind aus veränderlichen Richtungen, in den Küstenregionen kann es hier und da schneien.
Im ganzen Land herrscht Frost, mit Temperaturen von -2 bis -15 Grad, am kältesten wird es im Bergland des Nordostens.
Morgen folgt dann im Süden und Westen Sturm aus Südost mit steigenden Temperaturen, ab Mittag muss im Flachland mit Niederschlägen gerechnet werden, die sich regional als Schneesturm zeigen können. Im Norden und Osten beginnt der Tag mit gutem Wetter, nach Mittag schaut der Sturm dann auch dort vorbei und bringt Niederschläge, die Verkehrsbehinderungen zur Folge haben können.
Für die Westhälfte der Insel, sowie das zentrale Hochland gilt morgen die gelbe Warnstufe.

Im ganzen Land herrschen auf den Strassen winterliche Bedingungen, fast überall ist es glatt, vielerorts sind die Strassen schneebedeckt, teilweise so, dass man nur mit einem schweren Geländeagen vorwärtskommt. Die Bergpässe Öxi und Breiðdalsheiði sind unbefahrbar.
Die aktuelle Wettervorhersage findet man auf vedur.is, die Strassenzustandskarte gibt es auf vegagerdin.is, und auf safetravel.is findet man unter alerts aktuelle Warnmeldungen.
Wetterbedingt kann es jederzeit zu Strassensperrungen kommen, Reisende sollten ihre Pläne entsprechend flexibel gestalten.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter