Ein COVID-19 Fall und mehr als 100 Personen in Quarantäne Skip to content
COVID-19 vaccine vaccination Iceland
Photo: Almannavarnir/Facebook..

Ein COVID-19 Fall und mehr als 100 Personen in Quarantäne

Mindestens 100 Personen befinden sich in Quarantäne, nachdem gestern eine COVID-19 Infektion ausserhalb der Quarantäne gefunden wurde. Alle Personen stehen in irgendeiner Form im Zusammenhang mit dieser Infektion. Wie der Zivilschutz mitteilt, ist die Rückverfolgung im Gange, und man warte auf die virologischen Ergebnisse.

Gestern war RÚV zufolge eine Frau mit COVID-19 diagnostiziert worden, die im Hotel Nesjavellir arbeitet. Zuletzt war sie am Sonntag im Dienst gewesen, hatte jedoch seit dem 7. März keine Hotelgäste mehr getroffen. Um die 30 Mitarbeiter der Hotelkette ION befinden sich nach einem Mitarbeiterfest in Quarantäne, sowohl Mitarbeiter des Hotels als auch des angeschlossenen Restaurants Súmac. Sigurlaug Sverrisdóttir, eine der Besitzer von ION, sagte RÚV gegenüber, die Frau habe leichte Symptome verspürt und sich sofort testen lassen. Sie habe keine Ahnung, wo sie sich angesteckt haben könnte.

Klinikmitarbeiter nach Kurs im gleichen Haus mitbetroffen
Die Frau ist auch Teilnehmerin eines Malkurses in der Schule Mímir. Dort befinden sich nun 17 Mitschüler und ein Lehrer in Quarantäne. Ausserdem sind etwa 50 Mitarbeiter der Uniklinik in Quarantäne geschickt worden, nachdem sie in der Mímir-Schule auf einer mehrtägigen beruflichen Fortbildung gewesen sind.

Anney Þórunn Þorvaldsdóttir, die Assistentin der Geschäftsleitung von Mímir sagt, es sei Glück im Unglück, dass die Kursstunden in der letzten Woche nicht im Haupthaus stattgefunden hätten, sondern in einem kleineren Gebäude der Schule in der Öldugata 23. Alle, die das Haus in der letzten Woche besucht haben, sind gebeten worden, sich testen zu lassen, insgesamt sind das 120 Personen. Die Rückverfolgung ist noch im Gange.

“Es besteht bei dem gestern gefundenen Krankheitsfall ausserhalb der Quarantäne Grund zur Sorge,” sagte Chefepidemiologe Þórólfur Guðnason. “Wir sind noch intensiv bei der Rückverfolgung und schicken Leute rund um diese Person in Quarantäne und zum Test, so gut wie es nur möglich ist. Ich denke, das ist eine Gelegenheit, die Leute noch mal aufzufordern, sich beim leisesten Symptom welches auf COVID-19 hindeutet, testen zu lassen und sich an alle Regeln zu halten.”

Test und Antikörpertest auch für geimpfte Klinikmitarbeiter
“Die Mitarbeiter, die vollständig geimpft sind oder COVID-19 überstanden haben, müssen sich testen lassen und einen Antikörpertest machen lassen. Sie werden in der COVID-Ambulanz in Birkiborg aufgenommen, bis die Ergebnisse beider Untersuchungen vorliegen,” heisst es in einer Mitteilung der Klinik.
Teilgeimpfte und nicht geimpfte Mitarbeiter sollen sich morgen im Gesundheitszentrum an der Suðurlandsbraut testen lassen.
“Diese Personen befinden sich ab sofort in Quarantäne und werden sieben Tage nach dem möglichen Kontakt zum zweiten Test gebeten. Wenn der zweite Test negativ ausfällt, kann der Vorgesetzte die Quarantäne C für Mitarbeiter beantragen, die 14 Tage nach Kontakt beträgt.”

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter