Diebe stehlen Pflanzen aus Forschungsgarten Skip to content

AD

Photo: Thieves in Biodome, Screenshot RÚV.

Diebe stehlen Pflanzen aus Forschungsgarten

Zu Forschungszwecken eigens importierte Palmen, Rosensträucher, Sonnenblumen und Kohlpflanzen sind aus dem wissenschaftlichen Gemüsegarten im Elliðarárdalur bei Reykjavík gestohlen worden. Der Garten hatte eine besondere Anerkennung des Staatspräsidenten für seine Arbeit erhalten, berichtet RÚV.
Mit dem Diebstahl sind nicht nur per Sondererlaubnis importierte Pflanzen verschwunden, sondern auch das Ergebnis zweier Jahre Gartenbau mit geothermischer Energie. Die Gärtnerin zeigt sich schwer betroffen, zumal die Pflanzen in einem normalen Garten mit kalter Erde nicht überleben.

Zukunftsprojekt Gemüseanbau mit Geothermie
Im Gemüsegarten ALDIN Biodome im Elliðaárdalur nutzt man das heisse Restwasser des Ortsteils Breiðholt, welches sonst in die Kanalisation fliessen würde. Unter freiem Himmel wird bis in den Winter hinein zu Forschungszwecken Gemüse mit geothermischer Energie angebaut. Vor zwei Jahren gab es dafür vom Staatspräsidenten eine Anerkennung.
“Hier ist ganz schön viel gestohlen worden. Alle diese Pflanzen, die ich jahrelang gezogen habe. Die Leute kommen, steigen einfach über den Zaun und stehlen von uns,” klagt Karen Róbertsdóttir, die Gärtnerin des ALDIN Biodome.
Nicht mal von der Kameraüberwachung hätten die Diebe sich abhalten lassen, wo sie beim “Ernten” gefilmt wurden. “Im ersten Jahre sind vor allem Kohl und Sellerie gestohlen worden. Im Jahr darauf Obstbäume und Sprühpumpen. Und eine Kettensäge. Und in diesem Jahr haben sie Kürbispflanzen gestohlen, Rosensträucher, und Palmen, die ich extra aus Deutschland importiert habe.” Auch Sonnenblumen seien abgeschnitten worden. Karen schätzt den Wert des Diebesguts auf eine Million Kronen.

Den grössten Verlust sieht sie jedoch darin, dass zwei Jahre Forschung zu Pflanzen, die den Isländern nützlich sein könnten, ebenfalls verschwunden sind, denn nun sieht sie nicht mehr, wie sich ihre Pflanzen entwickeln.
Der Diebstahl ist zur Anzeige gebracht worden, bislang ohne Ergebnis.
Island hat strenge Importregeln nicht nur für Tiere, sondern auch für Pflanzen, um Flora und Fauna auf der Insel vor Krankheiten zu schützen. Das Mitbringen von Pflanzen ist verboten, Samen sind hingegen erlaubt. Wer Pflanzen importieren will, benötigt dafür eine Sondererlaubnis.

Share article

Facebook
Twitter

AD

Recommended Posts

AD