Die Reisen des Kater Gunnlaugur Skip to content
Photo: Golli. This cat is not Gunnlaugur.

Die Reisen des Kater Gunnlaugur

Als Kater Gunnlaugur von seinem Zuhause in Hofsós im Skagafjörður verschwand, gingen seine Besitzer davon aus, dass er sich auf die Jagd begeben hatte, wie sonst auch.
Als er jedoch auch nach einigen Tagen nicht zurück war, begannen sie sich Sorgen zu machen. Nach zwei Monaten, als sie immer noch keine Spur von ihm fanden, gaben sie ihre Suche auf. Aber vier Monate später tauchte Gunnlaugur in Varmahlíð auf, etwa 50 Kilometer von zuhause entfernt.

“Wir hatten schon aufgegeben, ihn jemals zu finden. Also haben wir uns junge Kätzchen zugelegt,” erzählt Freyja Ambls Gísladóttir Vísir. Freyjas Freund hatte Gunnlaugur acht Jahre bei sich gehabt. Die traurige Geschichte nahm dann gestern eine positive Wendung.
“Ich wachte auf, und mein Freund, dem Gunnlaugur gehörte, hatte einen Beitrag auf Facebook über eine gefundene Katze gelesen. Unser Tierarzt hatte den Beitrag geteilt. Und mein Freund sagt zu mir ‘Ich glaube, Gunnlaugur wurde gefunden.’”
Und tatsächlich, genau so war es. Unklar ist jedoch, wie der abenteuerlustige Kater die weite Reise bewerkstelligt hat. Aber Freyja glaubt, dass er möglicherweise unbeabsichtigt in einem Auto mitgefahren ist.

Gunnlaugur kehrte bei bester Gesundheit nach Hause zurück, möglicherweise sieht er sogar besser aus als vorher. “Er war etwas zu dick, als er verschwand, aber jetzt ist er gut in Form,” sagt Freyja. “Und er ist sehr glücklich, wieder zuhause zu sein. Aber natürlich ist das alles unglaublich. Wir hätten ihn nie wiedergefunden, wenn die Leute das nicht gepostet hätten.”

Doch Kater Gunnlaugur hatte kaum Zeit, seine Heimkehr zu geniessen, denn zuhause hatten sich während seiner Abwesenheit kleine Kätzchen breitgemacht. “Er war ausser sich und kurz davor, sie loszuwerden,” erzählt Freyja. “Aber ich denke, er wird sich beruhigen und sich an sie gewöhnen.”

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter