Dalabyggð mit schlechter oder keiner Telefonverbindung Skip to content
horses, Mundaðstungu

Dalabyggð mit schlechter oder keiner Telefonverbindung

So mancher Notfallknopf von Pflegebedürftigen funktioniert nur an bestimmten Stellen ihres Hauses, beklagt der Gemeinderatsvorsteher von Dalabyggð, wo viele Haushalte nur eine schlechte Telefonverbindung haben. Von den 976 gemeldeten Haushalten müssen 301 mit schlechter Mobilfunkverbindung leben, in 22 Häusern gibt es kaum oder überhaupt keine Mobilfunkverbindung.
Diese Informationen sind einer Antwort der Ministerin für Hochschule, Industrie und Innovation, Áslaug Arna Sigurbjörnsdóttir, auf eine parlamentarische Anfrage hin zu entnehmen.
Gemeinderatsvorsteher Eyjólfur Ingvi Bjarnason erklärt, dass was als phasenweise Verbindung kategorisiert werde, sei in Wirklichkeit eine sehr schlechte Verbindung. “Damit meint das Ministerium, dass es möglicherweise draussen ganz gute Verbindung gibt, und drinnen an einem Fenster des Hauses. Die Leute können also nicht überall im Haus telefonieren.” sagte Eyjólfur im Morgenradio.

Die schlechte Verbindung verursache Unsicherheit und wirke sich auf das Alltagsleben aus. “Hier werden ja Betriebe geführt, hier gibt es kleine Tourismusunternehmen, und da kann man Kunden nicht antworten. Wenn etwas in der Schule passiert, können die Lehrer oft die Eltern nicht erreichen. Hier wohnen viele ältere Leute, und viele helfen sich im Alltag mit einem Notfallknopf, und wenn ihnen etwas passiert, dann müssen sie sich am richtigen Ort im Haus befinden, um Verbindung für den Notruf zu haben,” erklärte der Gemeindevorsteher.
Als sei das nicht genug, ist auch die Stromversorgung nicht gesichert. Seit Jahresbeginn habe er achtmal ohne Strom dagesessen.
“Die Antwort, die wir bekommen, ist die, dass wir die 112 immer erreichen, wenn wir nur am richtigen Ort sind. Ist das das Mindestmass im Jahr 2022? Wir finden nicht. Wir wollen natürlich die gleichen Dienstleistungen haben wie andere.”

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter