COVID-19: Psychiatrische Patienten in Quarantäne, Rekordzahl an Neuinfektionen Skip to content
From the night shift at the COVID-19 ward.
Photo: Þorkell Þorkelsson. 2020 Photo Series of the Year. Snapshots from a night shift at the COVID-19 wards in the National hospital in Fossvogur. Up to 150 people work in the wards on three shifts every day. It’s especially important to stay on guard during the night shift when resources are less easily available if something unexpected comes up. From the judges’ panel: A sincere and beautiful narrative of a night shift at the National Hospital in the midst of a global pandemic. The photographer brings us into a world that few people have access to. the series is a complete and strong narratice but each image can just as easily stand on its own. A well done series under demanding situations in difficult times.”.

COVID-19: Psychiatrische Patienten in Quarantäne, Rekordzahl an Neuinfektionen

Bei einem stationären Patienten der psychiatrischen Abteilung am Universitätsklinikum ist gestern die COVID-19 Krankheit diagnostiziert worden. Patient und Pflegepersonal befinden sich in Quarantäne, und die Klinik sucht nun nach Aushilfen mit Erfahrung in der psychiatrischen Betreuung, die die isolierten Patienten individuell unterstützen, berichtet Vísir.

Der betroffene Patient hatte bei Einlieferung ein negatives Testergebnis gehabt. Am vergangenen Wochenende entwickelte er Symptome, die auf COVID-19 hindeuteten. Er wurde daraufhin erneut getestet, und diesmal fiel das Ergebnis positiv aus. Er wurde isoliert, seine sechs Mitpatienten sind in Quarantäne geschickt worden. Auch drei gerade erst entlassene Patienten sitzen in Quarantäne.
Die Rückverfolgung des Pflegepersonals läuft derzeit, und man geht davon aus, dass eine beträchtliche Anzahl an Mitarbeitern in Quarantäne gehen muss. Dazu wurden sämtliche Patienten der Abteilung heute getestet.

Die Klinikleitung sucht nun nach Aushilfen mit psychiatrischem Erfahrungshintergrund, die die in Quarantäne sitzenden Patienten unterstützen. Melden können sich Fachkräfte wie ungelernte Kräfte.

Gestern wurden in Island 168 positive COVID-Fälle diagnostiziert, eine Rekordzahl seit Beginn der Pandemie. Die COVID-Tagesklinik meldet eine sehr hohe Belastung. Die Benachrichtigungen zu Testergebnissen werden priorisiert, alle Geimpften, jüngere Menschen und Patienten ohne Vorerkrankungen müssen damit rechnen, ihren Anruf erst in den kommenden Tagen zu erhalten.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter