COVID-19: neue Virusvariante kam durch Touristen ins Land, Bars werden geschlossen Skip to content
Blaðamannafundur Covid-19 Corona Flensa Almannavarnir Ríkislögreglustjóri
Photo: Blaðamannafundur Covid-19 Corona Flensa Almannavarnir Ríkislögreglustjóri.

COVID-19: neue Virusvariante kam durch Touristen ins Land, Bars werden geschlossen

In den kommenden Tagen wird sich herausstellen, ob Islands aktuell hohe Zahl an Inlandsinfektionen der Beginn einer neuen COVID-19 Welle ist, liess Chefepidemiologe Þórólfur Guðnason auf dem heutigen Pressebriefing verlauten. Gestern sind 19 positive Fälle gefunden worden, und 13 am Tag zuvor. Insgesamt sind in den vergangenen drei Tagen 38 neue Fälle festgestellt worden, nur 11 Personen hatten sich in Quarantäne befunden.
Damit waren die Zahlen urplötzlich in die Höhe geschnellt. Für die Hauptstadt ist die orangefarbene Viruswarnstufe ausgerufen worden.
Ein Drittel der Fälle konnte zu einer Bar in der Reykjavíker Altstadt zurückverfolgt werden, einige andere stehen in Zusammenhang mit der Universität.

Þórólfur sagte in den Abendnachrichten, dass er der Gesundheitsministerin vorschlagen werde, alle Bars und Kneipen in Reykjavík von morgen an über das Wochenende zu schliessen. Da alle festgestellten Fälle in der Hauptstadt aufgetreten sind, würden sich Restriktionen auch auf den Grossraum Reykjavík beschränken.

Bei 15 der 19 gestern positiv Getesteten wurde eine neue, vierte Virusvariante gefunden. Nach Þórólfurs Angaben kann diese neue Variante auf zwei französische Touristen zurückverfolgt werden, die im August ins Land eingereist waren, trotz Test an der Grenze wohl an COVID-19 erkrankten und in Isolierung gehen mussten. “Wir untersuchen derzeit, ob da etwas falsch gelaufen ist,” kommentierte der Seuchenschutzexperte. Insgesamt weisen mit Stand heute Abend 22 Personen das gleiche Virusmuster wie bei den französischen Touristen auf.

Die meisten aktuellen Fälle betreffen jüngere Menschen unter 30 Jahren. Ein Faktor, der bei der Ausgestaltung strengerer Schutzmassnahmen eine Rolle spielen wird, ist der Schweregrad der Erkrankung. Das derzeitige Durchschnittsalter von an COVID-19 erkrankten Patienten liegt bei 39 Jahren, was Þórólfurs Ansicht nach ein möglicher Grund dafür ist, dass momentan nur ein COVID-Patient im Krankenhaus liegt.

 

Subscribe to our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts