COVID-19: Kein kausaler Zusammenhang zwischen Impfung und Todesfällen in Pflegeheimen Skip to content

COVID-19: Kein kausaler Zusammenhang zwischen Impfung und Todesfällen in Pflegeheimen

Drei Todesfälle von Personen, die den COVID-Imfpstoff erhalten haben, sind bislang in Island gemeldet worden, berichtet RÚV. Bei den drei Personen handelte es sich um hochbetagte Pflegeheimbewohner mit Vorerkrankungen. Rúna Hauksdóttir Hvannberg, die Leiterin der isländischen Arzneimittelbehörde, sagte, es gebe keinen kausalen Zusammenhang zwischen den Impfungen und den Todesfällen, dennoch würden sie untersucht.

Island hatte mit den Impfungen am 29. Dezember begonnen, 4917 Beschäftigte in der Pflege und Bewohner von Altenheimen erhielten ihre erste Impfdosis von der Firma Pfizer kurz vor dem Jahreswechsel. Rúna weist darauf hin, dass diese ersten Dosen an die ältesten und kränksten Personen der Gesellschaft gegangen seien, die meisten von ihnen hätten an mehr oder weniger schweren Vorerkrankungen gelitten. In solchen Fällen sei es oft unmöglich, einen Kausalzusammenhang zwischen Impfung und Nebenwirkung zu finden. Rúna zufolge ist die Wahrscheinlichkeit äussest gering, dass die Todesfälle auf die Impfung zurückgingen.

“Es ist nicht sicher, dass dies eine Nebenwirkung des Impfstoffes ist, absolut nicht, dass es einen kausalen Zusammenhang gibt,” sagte Rúna. “Aber es ist wichtig, dieses zu melden, damit es geprüft wird, weil es einen zeitlichen Zusammenhang gibt. Auch wenn es sich um Personen handelt, die betagt sind und Vorerkrankungen haben. Es ist sehr wichtig, diese Informationen zu sammeln.”

Die isländische Arzneimittelbehörde hat bislang 16 Meldungen zu Nebenwirkungen auf den Pfizer Impfstoff erhalten. Zehn von ihnen stammen von Mitarbeitern aus dem Pflegebereich. Zehn von den 16 gemeldeten Fällen beschreiben milde Nebenwirkungen. Alle Meldungen sind auch an die Europäische Arzneimittelbehörde weitergeleitet worden.

Islands Chefepidemiologe Þórólfur Guðnason unterstützt Rúnas Einschätzung. “Man muss sich erinnern, dass wir die kränksten und ältesten Mitglieder unserer Gesellschaft geimpft haben, die schwach waren und an chronischen Krankheiten litten,” sagte Þórólfur. “Es gibt für diese Gruppe eine ganze Reihe von Dingen, die sie treffen können, die nichts mit der Impfung zu tun haben. Der Anteil von Patienten, die bei Grossversuchen starben, wo zehntausende geimpft wurden, war geringer als in der Kontrollgruppe, in der die Leute nicht geimpft wurden.”

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter