COVID-19: Impfangebot auf Bewohner ohne Personenkennziffer ausgeweitet Skip to content
bólusetning mass vaccination Laugardalshöll
Photo: Golli. Mass vaccination against COVID-19 at Laugardalshöll in Reykjavík.

COVID-19: Impfangebot auf Bewohner ohne Personenkennziffer ausgeweitet

Personen, die sich in Island aufhalten, aber keine richtige Personenkennziffer (kennitala) haben, sondern eine vorübergehende Registrierung, sind zur Impfung gegen die COVID-19 Krankheit eingeladen worden. Arbeitgeber, die Kurzzeitarbeitnehmer beschäftigen, wurden aufgefordert, eine Liste aller möglichen Empfänger zusammenzustellen, um den Prozess zu beschleunigen.
Dem Willen der Behörden nach sollen bis zum 25. Juni alle Bewohner ab 16 Jahren ihre erste Impfdosis erhalten haben.

In Reykjavík lebende Ausländer ohne kennitala können sich für die Impfung unter der Emailadresse [email protected] registrieren. In anderen Regionen lebende Ausländer ohne kennitala werden gebeten sich mit dem örtlichen Gesundheitszentrum in Verbindung zu setzen.
Folgende Informationen werden benötigt:
– Name
– Geburtstag und Jahr
– Geschlecht
– Land der Herkunft
– Postleitzahl (um eine Einladung vom zuständigen Gesndheitszentrum zu erhalten)
– Emailaddresse

Das isländische Gesundheitsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Einladung nicht für Touristen gilt.

Unternehmen, die Kurzzeitarbeiter mit einer kerfiskennitala beschäftigen, sind aufgefordert, eine Excel-Tabelle mit folgenden Informationen zu übermitteln:
– vorübergehende Personenkennziffer (kerfiskennitala)
– Name
– Isländische Telefonnumer (um die Impfeinladung zu erhalten)
– Postleitzahl (um eine Einladung vom zuständigen Gesundheitszentrum zu erhalten)

Die Liste soll an das für das Unternehmen zuständige Gesundheitszentrum geschickt werden. Wohnen die Angestellten an verschiedenen Orten, soll sich das Unternehmen mit dem Impfmanager des Chefepidemiologen oder mit dem Gesundheitsamt unter [email protected] in Verbindung setzen.

Das isländische COVID-Impfprogramm hatte am 29. Dezember 2020 begonnen. Nach einem eher zaghaften Start konnten mit besserer Verfügbarkeit der Impfstoffe von Monat zu Monat immer mehr Menschen geimpft werden. Inzwischen haben 62,59 Prozent der Bevölkerung die erste Impfdosis erhalten, 39,2 Prozent sind vollständig geimpft. Gegen Ende des Junimonats sollen alle Seuchenpräventionsmassnahmen im Inland aufgehoben werden. Die derzeitigen Inlandsregeln, darunter der Einmeterabstand und die Personenzahlbegrenzung auf 300 an einem Ort, sind bis zum 29. Juni gültig.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts