Bevölkerungszahl steigt um 27 Personen pro Tag Skip to content

Bevölkerungszahl steigt um 27 Personen pro Tag

Im Juli, August und September diesen Jahres nahm die Bevölkerungszahl in Island täglich um durchschnittlich 27 Personen zu. Zum Ende des dritten Quartals lebten in Island insgesamt 362.860 Personen, zitiert RÚV die neusten Zahlen des Statistischen Amtes, Hagstofa. Damit ist die Bevölkerungszahl in drei Monaten um 2470 Personen gestiegen. Der Anteil der ausländischen Mitbürger beträgt 13,4 Prozent der Gesamtbevölkerung, oder 48.640 Personen.

In Island leben derzeit fast 10.000 mehr Männer als Frauen, drei Monate zuvor waren es noch 9000 gewesen.

Wie die Statistik zeigt, sind vor allem die Geburtenzahlen und der Zuzug ausländischer Bürger verantwortlich für die steigenden Zahlen.

Im ersten Drittel des Jahres wurden 1250 Kinder geboren, 540 Personen starben. 2440 Personen zogen aus Island weg, darunter waren 210 isländische Staatsbürger. 4000 ausländische Bürger kamen nach Island. Damit zogen 1560 mehr Personen ins Land als auswanderten.

Die isländischen Staatsbürger zogen vor allem nach Dänemark, Norwegen und Schweden. Auch zugezogene isländische Staatsbürger kamen zumeist aus diesen Staaten.

Ausländische Mitbürger, die Island verliessen, gingen meist nach Polen, die meisten Zuzügler kamen aus Polen und Litauen.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter