Aussenministerium empfiehlt Isländern vorzeitige Heimreise aus dem Ausland Skip to content
Alþingi Icelandic parliament

Aussenministerium empfiehlt Isländern vorzeitige Heimreise aus dem Ausland

Die isländische Regierung rät allen Isländern, die sich derzeit im Ausland auf Reisen befinden, ihre Heimreise vorzuverlegen, berichtet RÚV.
Die Empfehlung von Aussenminister Guðlaugur Þór Þórðarsson erfolgt im Lichte der drastischen Massnahmen, zu denen andere Länder greifen, um die Ausbreitung der COVID-19 Pandemie zu verlangsamen, und die Auswirkungen auf isländische Reisende im Ausland haben können.

Der Aussenminister weist darauf hin, dass seit gestern viele Staaten ihre Grenzen gesperrt haben und alle im Land befindlichen Personen in Quarantäne schicken.
“Man kann nicht ausschliessen, dass in den kommenden Tagen noch weitere Nationen zu ähnlichen Massnahmen greifen. Nach Einschätzung des Aussenministeriums in Abstimmung mit der Premierministerin, dem Gesundheitsminister, dem Chefepidemiologen und dem isländischen Zivilschutz ist es jetzt angebracht, Isländern formell eine vorgezogene Heimreise anzuraten. Isländer auf Reisen im Ausland werden auch gebeten, sich im Hinblick auf die oben genannten Fakten zu informieren, ob sie ihre Heimreise vorverlegen können. Isländer, die ihren Wohnsitz im Ausland haben, werden aufgefordert, ihre Rechte auf medizinische Versorgung zu prüfen,” heisst es in der Mitteilung des Ministeriums.

“Mit diesen Ratschlägen wird auf die Situation reagiert, die sich in vielen anderen Ländern durch die zur Zeit herrschende Pandemie ergeben hat, und die natürlich grosse Auswirkungen auf unsere Gemeinschaft und auf die Lage der Isländer hat, die im Ausland unterwegs sind,” sagte Premierministerin Katrín Jakobsdóttir.

“Vielerorts laufen Isländer Gefahr, eingesperrt zu werden und unter schwierigen Bedingungen in Quarantäne zu landen. Es ist unklar, wie der Zugang und das Recht von Isländern auf medizinische Versorgung ist, zudem kann das Gesundheitswesen in vielen Ländern dem Ansturm gar nicht Herr werden,” erklärte Guðlaugur Þór Þórðarsson.
“Daher haben wir entschieden, Isländern von Auslandsreisen abzuraten, und empfehlen jenen, die im Ausland unterwegs sind, ihre Heimreise so rasch wie möglich anzutreten.”

Auch weiterhin gilt die Liste der Risikogebiete sowie die Empfehlung, dass alle aus den Risikoregionen Anreisenden in Quarantäne gehen. Die Liste kann jedoch täglich erweitert werden.
Man rechnet nicht damit, dass die Einreise für ausländische Touristen eingeschränkt wird.

Aussenministerium und Botschaft stellen derzeit Informationen darüber zusammen, in welchen Ländern der Verkehr auch grenzübergreifend wie gehandhabt wird, um sicherzustellen, dass im Ausland befindliche Isländer nach Hause kommen. Es gibt eine Hotline, Anfragen kann man per Email an [email protected] senden. Ausserdem haben im Ausland befindliche Isländer die Möglichkeit, sich unter utn.is zu registrieren, damit relevante Informationen weitergegeben und im Notfall über die Botschaft Kontakt zu ihnen aufgenommen werden kann.

 

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts