Arbeitskampf: Weitere Streiks auf dem Programm Skip to content
efling strike Reykjavík
Photo: Efling/Facebook. Efling members protest inside City Hall..

Arbeitskampf: Weitere Streiks auf dem Programm

Im isländischen Arbeitskampf spitzt sich die Lage derzeit zu. Um die 650 Mitarbeiter von Reinigungsfirmen, 400 Mitarbeiter von Securityunternehmen und 600 Hotelmitarbeiter, die nach dem Tarifvertrag zwischen der Gewerkschaft Efling und dem Arbeitnehmerverband arbeiten, haben Streik beschlossen. Sollte bis zum 28. Februar kein Verhandungsergebnis vorliegen, wollen sie unbefristet in Streik treten. Eine Urabstimmung dazu findet am 16. Februar statt, sie gilt nur für die betroffenen Arbeitnehmer.

Am Mittwoch den 16. Februar beginnt der bereits beschlossene Streik der 70 Tankwagenfahrer der Mineralölfirmen, sowie 500 Hotelbeschäftigten in Reykjavík. Bereits seit letzter Woche streiken 300 Mitarbeiter der Hotelketten Íslandshótel und Fosshótel. Vor den Hotels war es zu Demonstrationen gekommen, nachdem die Gewerkschaft Efling den Hotels Streikbruch vorgeworfen hatte. Gewerkschafsführerin Sólveig Anna Jónsdóttir kündigte eine Klage vor dem Arbeitsgericht an.

Gestern hatte das Berufungsgericht geurteilt, dass die Gewerkschaft nicht verpflichtet ist, dem staatlichen Vermittler ihr Wählerverzeichnis auszuhändigen. Daraufhin hatte Aðalsteinn Leifsson den Minister für Arbeit und Soziales gebeten, von seinem Posten zurücktreten zu dürfen. Beim Arbeitgeberverband bedauerte man diese Entscheidung.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter