20 Schafe mit Schlitten aus dem verschneiten Glerárdalur geholt Skip to content
Photo: Ármann Hinrik, Facebook.

20 Schafe mit Schlitten aus dem verschneiten Glerárdalur geholt

Eigentlich sollten Ende Oktober alle Schafe aus den Bergen im heimischen Stall angekommen sein, doch gibt es immer welche, die lieber noch ein Weilchen länger Freiheit geniessen und sich allen Fangversuchen widersetzen. Eine solche Gruppe von Ausreisserschafen mit ihre Lämmern ist am Wochenende aus dem nordisländischen Glerárdalur geholt worden, und das mit erheblichem Aufwand. Das Glerárdalur liegt oberhalb von Akureyri, und dort herrscht bereits tiefster Winter.
Schon vor dem Wochenende waren bereits fünf Schafe dort gefangen worden, die man bei den routinemässigen Nachsuchefahrten entdeckt hatte, nun also diese Gruppe von 20 Tieren, die sich in der Nähe der Berghütte des Wandervereins aufhielt.

Gruppenleiter Sigurður Baldursson organisierte Schneeschlitten und Anhänger, auf denen die Schafe transportiert werden sollten, sowie eine Mannschaft mutiger Männer, denn es galt, drei Flüsse und Schluchten mit den Gefährten samt Anhänger zu überwinden. Zum Treiben der Tiere, so schreibt Akureyri.net, sei der Schnee zu tief gewesen, aber vielerorts habe auch zu wenig Schnee für die Schneeschlitten gelegen, sodass Umwege nötig waren.
Zweimal mussten sie losziehen, um alle Schafe abzuholen. Die Tiere seien in gutem Zustand gewesen, aber dennoch froh, der Kälte zu entkommen. Eine Wegstrecke betrug elf Kilometer, gegen 18.30 Uhr waren Männer und Schafe wieder zuhause angekommen.
Hier gibt es noch mehr Fotos von der Aktion zu sehen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter