101 COVID-Todesfälle in Island Skip to content
From the night shift at the COVID-19 ward.
Photo: Þorkell Þorkelsson.

101 COVID-Todesfälle in Island

Das isländische Gesundheitsamt meldet heute, dass seit Ausbruch der Pandemie 101 covid-bedingte Todesfälle gemeldet wurden. Zur Zeit liegen 48 Patienten mit COVID-19 in stationärer Behandlung, zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation, einer von ihnen wird beatmet. Fast die Hälfte aller Isländer hat sich bislang mit dem Sars-CoV2-Virus angesteckt, berichtet RÚV.

Der erste Todesfall war ein junger australischer Tourist gewesen, der in Húsavík in der Notaufnahme zusammengebrochen und kurz darauf verstorben war.
Die Omikron-Welle hatte einen höheren Todeszoll gefordert als die vorherigen Virusvarianten, in diesem Jahr sind ihr 64 Patienten zum Opfer gefallen. Chefepidemiologe Þórólfur Guðnason sagt, diese hohe Zahl sei eine Folge der starken Ausbreitung dieser Variante. Zudem waren in jüngerer Vergangenheit vor allem Personen mit schweren Vordiagnosen erkrankt, also Personengruppen, die man eigentlich hatte schützen wollen.

Die meisten Todesfälle gab es bei Patienten im Alter von 70 Jahren und älter. Im Jahr 2020 waren 29 Todesfälle gemeldet worden, in 2021 waren es acht.
Dabei werden einer schriftlichen Mitteilung Þórólfs zufolge nur die Fälle als COVID-Todesfälle gemeldet, die innerhalb von maximal 28 Tagen seit Diagnosestellung gemeldet werden, und ohne dass es eine Genesungszeit zwischen der Erkrankung und dem Todesfall gegeben habe.
Auf der Webseite COVID.is findet sich nur nur eine unregelmässige Aktualisierung der Infektionszahlen.
Wer in diesen Tagen auf der Insel unterwegs ist, sollte sich daher vorsehen, denn in vielen Gemeinden grassiert das Virus, seit Ende Februar die Seuchenschutzmassnahmen vollständig aufgehoben und die staatlich betriebenen Quarantäneeinrichtungen geschlossen wurden.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts