Älteste Isländerin feiert 106. Geburtstag

Die älteste noch lebende Isländerin ist 106 Jahre alt und fest entschlossen, auch ihren 110. Geburtstag zu feiern, weil der berühmte Tenor Gissur Páll Gissurarson versprochen habe, ihr dann ein Ständchen zu singen, berichtet Vísir.
Þórhildur Magnúsdóttir lebt im Seniorenheim Hrafnista in Reykjavík und hat am 22. Dezember ihren Geburtstag weihnachtlich im Kreis ihrer mehr als 100 Verwandten gefeiert. Ihre Schwester Hulda auf dem Foto ist 97 Jahre alt.

Früher, so sagt Þórhildur, sei das alles viel stiller verlaufen. „Da war alles überall knapp, da gab es nur eine Kerze und Gesellschaftsspiele und vielleicht einen Weihnachtskuchen oder Pfannkuchen und sowas. Das war nicht so wie heute, wo es Sahnetorte und alles mögliche gibt. Aber das war alles sehr feierlich, da hat man Weihnachtslieder gesungen und eine feierliche Stimmung lag über allem,“ erzählt die alte Dame. Seitdem habe sich alles vollkommen geändert.
„Jaja, jetzt muss alles eingepackt werden und da vergisst man leicht die Festtagsstimmung, was wir da eigentlich feiern. Man fragt die Kinder, warum wir Weihnachten feiern und die sagen, ja, weil da bekomm ich Geschenke.“

Þórhildurs Lieblingssänger ist der Tenor Gissur Páll Gissurarson. Der war schon zu ihrem 105. Geburtstag gekommen, um ihre Lieblingslieder vorzutragen.
“Ich hab dem Gissur dann quasi versprochen, 110 Jahre zu werden, aber ich sagte ich könne das nicht beschwören,” lächelt sie.
An diesem Geburtstag gab es aber immerhin ein Geburtstagsständchen von der zahlreich erschienenen Verwandtschaft.

 

Bevölkerung im Ostland nimmt stetig zu

In allen vier Kommunen des Ostlandes hat die Bevölkerungszahl seit September diesen Jahres zugenommen, berichtet austurfrett. Genaue Zahlen des Statistischen Amtes liegen erst im Januar oder Febraur vor, aber schon jetzt leben in der Kommune Múlaþing genausoviele Menschen wie in der Kommune Fjarðabyggð.
Im Fjarðabyggð sind 88 Personen zugezogen, die Gesamtbewohnerzahl liegt bei 5350 Personen. Im Múlaþing hatten sich 142 Personen neu niedergelassen, auch hier leben jetzt 5350 Personen.

Im Jahr 2022 war die Bewohnerzahl im Fljótsdalur von 103 auf 96 zurückgegangen, doch jetzt sind dort wieder um die 100 Personen gemeldet. Auch in der Gemeinde Vopnafjörður lebten im September 670 Personen, zu Jahresbeginn waren es noch 661 gewesen.

Die aktuellen Bevölkerungszahlen werden erst zu Jahresbeginn veröffentlicht, doch liess das Statistische Amt bereits wissen, dass man in diesem Jahr die Einwohnerzahl von 400.000 nicht knacken werden, dass man aber für das erste Jahresviertel 2024 damit rechne.