COVID-19: Lockerungen im Inland ab 15. April

sundhöll

Ab Donnerstag wird die Versammlungsbeschränkung in Island von zehn auf 20 Personen angehoben, ausserdem dürfen Fitnesscenter, Bars und Schwimmbäder wieder öffnen. Diese Lockerungen, die nach Empfehlung des isländischen Chefepidemiologen heute vom Kabinett beschlossen wurden, sind ab dem 15. April für drei Wochen gültig.

Folgende Lockerungen wurden beschlossen:
– Fitnesscenter und Schwimmbäder dürfen öffnen, für 50 Prozent der laut Betriebsgenehmigung erlaubten Gäste
– Sportliche Wettkämpfe und Aktivitäten mit und ohne Körperkontakt sind für Kinder und Erwachsene gestattet. Maximal 50 Personen sind erlaubt. Für Kinder gelten die gleichen Beschränkungen wie bei schulischen Aktivitäten.
– Kunst- und Kulturveranstaltungen, darunter auch Chorproben, sind für maximal 50 Personen erlaubt, zusätzlich sind 100 Zuschauer in getrennten Sitzgruppen gestattet.
– Alle Geschäfte können bis zu fünf Kunden pro 10 Quadratmeter einlassen, maximal 100 Personen, zusätzlich zu 20 Angestellten in der gleichen Räumlichkeit.
– Nachtclubs, Kneipen und Spielhöllen dürfen unter den gleichen Bedingungen wie Restaurants öffnen. Sie müssen um 21 Uhr schliessen.
– Fahrstunden und Flugstunden sind wieder erlaubt.
– Die Abstandsregel an Schulen wird von zwei Metern auf einen Meter herabgesetzt. Kinder in Vorschulen und Grundschulen dürfen Sport- und Freizeitaktivitäten betreiben.

Island meldet am heutigen Tag 93 aktive COVID-19 Infektionen und eine der niedrigsten Infektionsraten in Europa. Ein Patient befindet sich zur Zeit in stationärer Behandlung. Insgesamt 28,056 Personen sind vollständig geimpft (7,6 Prozent der Bevölkerung) und weitere 33,078 haben ihre erste Impfdosis erhalten (8,97 Prozent).
Wie Gesundheitsministerin Svandís Svavarsdóttir am Morgen angab, entsprechen die neuen Bestimmungen den Empfehlungen des Chefepidemiologen. Für die Einreisebestimmungen wird es vorerst keine Änderungen geben.

Vulkanausbruch für ausländische Touristen vermarktet

Tourists catch a selfie by the edge of the new lava flowing from the crater in Geldingadalur on the Reykjanes peninsula

Die staatliche Tourismusagentur Íslandsstofa hat eine Marketingkampagne lanciert, um ausländischen Touristen einen Besuch beim Vulkanausbruch in den Geldingadalir schmackhaft zu machen, berichtet RÚV. Mehr als 40.000 Menschen haben den Ausbruch bereits besucht, seit die isländische Tourismusbehörde fünf Tage nach Beginn des Ausbruchs damit begonnen hatte, Besucher zu zählen. Wenn die Einreisebestimmungen gelockert werden, dürfte sich das Ausbruchsgebiet zu einem Tourismusmagneten entwickeln, ungeachtet dessen, ob dann Lava noch fliesst, oder nicht.

Kurz nach Beginn des Ausbruchs hatte Íslandsstofa mit der Arbeit an einer Marketingkampagne für ausländische Besucher begonnen. Daten der Agentur zufolge ist über den Ausbruch in den Geldingadalir in etwa 11.000 Artikeln ausländischer Medien berichtet worden.

“Ja, das erregt viel Aufmerksamkeit,” sagt Programmdirektorin Sigríður Dögg Guðmundsdóttir. “Wir sehen auch, dass es eine Menge Bildmaterial zu dem Ausbruch in den sozialen Medien und im Internet gibt. Das hat quasi geholfen, die Nachricht zu verbreiten. Wir haben auch auf unserer Webseite Visit Iceland einen Livestream und stellen dort hohe Nutzerzahlen fest.”

Die sozialen Medien sollen als Hilfsmittel für die Kampagne dienen. Auch eine Partnerschaft mit dem amerikanischen Fotograf Chris Burkard ist Teil des Programms. Burkards Instagramseite wird von 3,6 Millionen Followern genutzt, die alle auf der Suche nach spektakulären Videos und Fotos zum Ausbruch sind.

http://blockquote%20class=instagram-media%20data-instgrm-captioned%20data-instgrm-permalink=https://www.instagram.com/p/CM5_Fx3F32c/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading%20data-instgrm-version=13%20style=%20background:#FFF;%20border:0;%20border-radius:3px;%20box-shadow:0%200%201px%200%20rgba(0,0,0,0.5),0%201px%2010px%200%20rgba(0,0,0,0.15);%20margin:%201px;%20max-width:540px;%20min-width:326px;%20padding:0;%20width:99.375%;%20width:-webkit-calc(100%%20-%202px);%20width:calc(100%%20-%202px);div%20style=padding:16px;%20a%20href=https://www.instagram.com/p/CM5_Fx3F32c/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading%20style=%20background:#FFFFFF;%20line-height:0;%20padding:0%200;%20text-align:center;%20text-decoration:none;%20width:100%;%20target=_blank%20div%20style=%20display:%20flex;%20flex-direction:%20row;%20align-items:%20center;%20div%20style=background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%2050%;%20flex-grow:%200;%20height:%2040px;%20margin-right:%2014px;%20width:%2040px;/div%20div%20style=display:%20flex;%20flex-direction:%20column;%20flex-grow:%201;%20justify-content:%20center;%20div%20style=%20background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%204px;%20flex-grow:%200;%20height:%2014px;%20margin-bottom:%206px;%20width:%20100px;/div%20div%20style=%20background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%204px;%20flex-grow:%200;%20height:%2014px;%20width:%2060px;/div/div/divdiv%20style=padding:%2019%%200;/div%20div%20style=display:block;%20height:50px;%20margin:0%20auto%2012px;%20width:50px;svg%20width=50px%20height=50px%20viewBox=0%200%2060%2060%20version=1.1%20xmlns=https://www.w3.org/2000/svg%20xmlns:xlink=https://www.w3.org/1999/xlinkg%20stroke=none%20stroke-width=1%20fill=none%20fill-rule=evenoddg%20transform=translate(-511.000000,%20-20.000000)%20fill=#000000gpath%20d=M556.869,30.41%20C554.814,30.41%20553.148,32.076%20553.148,34.131%20C553.148,36.186%20554.814,37.852%20556.869,37.852%20C558.924,37.852%20560.59,36.186%20560.59,34.131%20C560.59,32.076%20558.924,30.41%20556.869,30.41%20M541,60.657%20C535.114,60.657%20530.342,55.887%20530.342,50%20C530.342,44.114%20535.114,39.342%20541,39.342%20C546.887,39.342%20551.658,44.114%20551.658,50%20C551.658,55.887%20546.887,60.657%20541,60.657%20M541,33.886%20C532.1,33.886%20524.886,41.1%20524.886,50%20C524.886,58.899%20532.1,66.113%20541,66.113%20C549.9,66.113%20557.115,58.899%20557.115,50%20C557.115,41.1%20549.9,33.886%20541,33.886%20M565.378,62.101%20C565.244,65.022%20564.756,66.606%20564.346,67.663%20C563.803,69.06%20563.154,70.057%20562.106,71.106%20C561.058,72.155%20560.06,72.803%20558.662,73.347%20C557.607,73.757%20556.021,74.244%20553.102,74.378%20C549.944,74.521%20548.997,74.552%20541,74.552%20C533.003,74.552%20532.056,74.521%20528.898,74.378%20C525.979,74.244%20524.393,73.757%20523.338,73.347%20C521.94,72.803%20520.942,72.155%20519.894,71.106%20C518.846,70.057%20518.197,69.06%20517.654,67.663%20C517.244,66.606%20516.755,65.022%20516.623,62.101%20C516.479,58.943%20516.448,57.996%20516.448,50%20C516.448,42.003%20516.479,41.056%20516.623,37.899%20C516.755,34.978%20517.244,33.391%20517.654,32.338%20C518.197,30.938%20518.846,29.942%20519.894,28.894%20C520.942,27.846%20521.94,27.196%20523.338,26.654%20C524.393,26.244%20525.979,25.756%20528.898,25.623%20C532.057,25.479%20533.004,25.448%20541,25.448%20C548.997,25.448%20549.943,25.479%20553.102,25.623%20C556.021,25.756%20557.607,26.244%20558.662,26.654%20C560.06,27.196%20561.058,27.846%20562.106,28.894%20C563.154,29.942%20563.803,30.938%20564.346,32.338%20C564.756,33.391%20565.244,34.978%20565.378,37.899%20C565.522,41.056%20565.552,42.003%20565.552,50%20C565.552,57.996%20565.522,58.943%20565.378,62.101%20M570.82,37.631%20C570.674,34.438%20570.167,32.258%20569.425,30.349%20C568.659,28.377%20567.633,26.702%20565.965,25.035%20C564.297,23.368%20562.623,22.342%20560.652,21.575%20C558.743,20.834%20556.562,20.326%20553.369,20.18%20C550.169,20.033%20549.148,20%20541,20%20C532.853,20%20531.831,20.033%20528.631,20.18%20C525.438,20.326%20523.257,20.834%20521.349,21.575%20C519.376,22.342%20517.703,23.368%20516.035,25.035%20C514.368,26.702%20513.342,28.377%20512.574,30.349%20C511.834,32.258%20511.326,34.438%20511.181,37.631%20C511.035,40.831%20511,41.851%20511,50%20C511,58.147%20511.035,59.17%20511.181,62.369%20C511.326,65.562%20511.834,67.743%20512.574,69.651%20C513.342,71.625%20514.368,73.296%20516.035,74.965%20C517.703,76.634%20519.376,77.658%20521.349,78.425%20C523.257,79.167%20525.438,79.673%20528.631,79.82%20C531.831,79.965%20532.853,80.001%20541,80.001%20C549.148,80.001%20550.169,79.965%20553.369,79.82%20C556.562,79.673%20558.743,79.167%20560.652,78.425%20C562.623,77.658%20564.297,76.634%20565.965,74.965%20C567.633,73.296%20568.659,71.625%20569.425,69.651%20C570.167,67.743%20570.674,65.562%20570.82,62.369%20C570.966,59.17%20571,58.147%20571,50%20C571,41.851%20570.966,40.831%20570.82,37.631/path/g/g/g/svg/divdiv%20style=padding-top:%208px;%20div%20style=%20color:#3897f0;%20font-family:Arial,sans-serif;%20font-size:14px;%20font-style:normal;%20font-weight:550;%20line-height:18px;%20Sieh%20dir%20diesen%20Beitrag%20auf%20Instagram%20an/div/divdiv%20style=padding:%2012.5%%200;/div%20div%20style=display:%20flex;%20flex-direction:%20row;%20margin-bottom:%2014px;%20align-items:%20center;div%20div%20style=background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%2050%;%20height:%2012.5px;%20width:%2012.5px;%20transform:%20translateX(0px)%20translateY(7px);/div%20div%20style=background-color:%20#F4F4F4;%20height:%2012.5px;%20transform:%20rotate(-45deg)%20translateX(3px)%20translateY(1px);%20width:%2012.5px;%20flex-grow:%200;%20margin-right:%2014px;%20margin-left:%202px;/div%20div%20style=background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%2050%;%20height:%2012.5px;%20width:%2012.5px;%20transform:%20translateX(9px)%20translateY(-18px);/div/divdiv%20style=margin-left:%208px;%20div%20style=%20background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%2050%;%20flex-grow:%200;%20height:%2020px;%20width:%2020px;/div%20div%20style=%20width:%200;%20height:%200;%20border-top:%202px%20solid%20transparent;%20border-left:%206px%20solid%20#f4f4f4;%20border-bottom:%202px%20solid%20transparent;%20transform:%20translateX(16px)%20translateY(-4px)%20rotate(30deg)/div/divdiv%20style=margin-left:%20auto;%20div%20style=%20width:%200px;%20border-top:%208px%20solid%20#F4F4F4;%20border-right:%208px%20solid%20transparent;%20transform:%20translateY(16px);/div%20div%20style=%20background-color:%20#F4F4F4;%20flex-grow:%200;%20height:%2012px;%20width:%2016px;%20transform:%20translateY(-4px);/div%20div%20style=%20width:%200;%20height:%200;%20border-top:%208px%20solid%20#F4F4F4;%20border-left:%208px%20solid%20transparent;%20transform:%20translateY(-4px)%20translateX(8px);/div/div/div%20div%20style=display:%20flex;%20flex-direction:%20column;%20flex-grow:%201;%20justify-content:%20center;%20margin-bottom:%2024px;%20div%20style=%20background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%204px;%20flex-grow:%200;%20height:%2014px;%20margin-bottom:%206px;%20width:%20224px;/div%20div%20style=%20background-color:%20#F4F4F4;%20border-radius:%204px;%20flex-grow:%200;%20height:%2014px;%20width:%20144px;/div/div/ap%20style=%20color:#c9c8cd;%20font-family:Arial,sans-serif;%20font-size:14px;%20line-height:17px;%20margin-bottom:0;%20margin-top:8px;%20overflow:hidden;%20padding:8px%200%207px;%20text-align:center;%20text-overflow:ellipsis;%20white-space:nowrap;a%20href=https://www.instagram.com/p/CM5_Fx3F32c/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading%20style=%20color:#c9c8cd;%20font-family:Arial,sans-serif;%20font-size:14px;%20font-style:normal;%20font-weight:normal;%20line-height:17px;%20text-decoration:none;%20target=_blankEin%20Beitrag%20geteilt%20von%20ChrisBurkard%20(@chrisburkard)/a/p/div/blockquote%20script%20async%20src=//www.instagram.com/embed.js/script

“Das könnte natürlich zu einem der coolsten Orte in ganz Island werden. Und es ist auch interessant zu sehen, dass das im Reykjanes UNESCO Global Geopark passiert, der eine Rolle dabei spielt, die Geologie der Region zu nutzen, um Werte zu schaffen. Darin liegen enorme Möglichkeiten,” sagt Sigríður. “Aber zur gleichen Zeit liegt eine Verantwortung in der Vermarktung eines  Geschehens wie einem Vulkanausbruch, und es ist wirklich wichtig, verantwortungsvollen Tourismus dort zu betreiben.”

Ein Aufbau einer Infrastruktur in der Region hat bereits begonnen. Sigríður meint, der Ausbruch könnte das Aushängeschild einer generellen Marketingkampagne für Island als Reiseziel werden.
“Dieses neue Reiseziel wird definitiv eins derer werden, auf die wir uns konzentrieren, wenn wir sehen, dass der Reiseverkehr wieder Fahrt aufkommt.”

Erste Papageitaucher des Jahres in Island angekommen

puffin

Der Papageitaucher ist in Island angekommen und hat seine ersten Brutgebiete bezogen, berichtet RÚV. Beobachtet wurde er auf der Insel Grímsey und in Hafnarhólmi im Borgarfjörður eystra.
Im Süd- und Westland ist der bunte Vogel etwa zwei Wochen später als sonst unterwegs, und der Ornithologe Erpur Snær Hansen wartet schon gespannt darauf, ihn auf den Westmännerinseln zu beobachten.
Die ersten waren dort gestern Abend gelandet und hatten sich schon mal nach einem Nistplatz umgeschaut.

Der Bestand der Papageitaucher war vor allem im Süden des Landes extrem zurückgegangen, doch in den vergangenen vier bis fünf Jahren habe man eine Erholung beobachtet, sagt der Leiter des isländischen Naturkundeinstitutes. “Es ist nicht insgesamt gut geworden, aber es läuft darauf hinaus. Und die Westmännerinselnhaben vermutlich den grössten Anteil daran,” meint Erpur.

Er hofft, dass Krill, welches das bisherige Futter des Papageitauchers, den Sandaal, ersetzt hat, auch weiterhin in den Gewässern vorhanden sein wird. Dann würde es dem Vogel gutgehen.
“Da hat sich nämlich herausgestellt, dass in der Tat alles hier auf den Inseln und im ganzen Land eigentlich durch das Futterangebot gesteuert wird.” erklärte Erpur.

Reykjanesausbruch: Sechs neue Schlote entlang der Spalte

Geldingadalir 13 April 2021 Eldfjallafræði og náttúruvárhópur Háskóla Íslands

An der Vulkanausbruchsstelle in den Geldingadalir öffnen sich auch weiterhin neue Abschnitte in der Spalte, die seit dem 19. März Lava an die Oberfläche fördert. Heute morgen wurden mindestens sechs neue Schlote beobachtet, als denen Lava quillt. Die neuen Öffnungen befinden sich allesamt entlang der Fissur, welche als Quelle für den gesamten Vulkanausbruch auf der Halbinsel Reykjanes gilt.

Ein roter Schimmer am Nachthimmel hatte Einwohner in der Region aus dem Schlaf geholt, als die Eruption in den Abendstunden des 19. März begann. In der vergangenen Woche hatten sich dann zusätzlich zu den beiden ersten Kratern weitere Schlote geöffnet, aus denen Lava in die benachbarten Meradalir fliesst. Seit einem Monat fördert die Fissur kontinuierlich dünnflüssige Lava aus einer Tiefe von 16-20 Kilometern.

Elísabet Pálmadóttir, eine Expertin für Naturkatastrophen beim Meteorologischen Institut bestätigte, dass die neuen Vulkanschlote alle über der gleichen Fissur liegen. Mit weiteren Öffnungen wird in naher Zukunft gerechnet.
“Wir können erwarten, dass sich das fortsetzt, dass sich neue Schlote öffnen werden. Wir haben davor bereits zuvor gewarnt und werden das auch weiterhin tun.” Sie fordert Lavatouristen auf, äusserste Vorsicht in dem Gelände walten zu lassen.

Hier gibts einen kurzen Film zu den neuen Schloten.

Die Vereinigung von kleineren Schloten zu einer grösseren Öffnung gilt als wahrscheinlich. “Wenn Schlote sich öffnen, dann können sie an zwei, der oder vier Stellen ausbrechen, und sich dann zu einem oder zwei Schlote vereinigen. Da wir hier erst am Anfang stehen, ist es ungewiss, ob es auch weiterhin sechs separate Schlote gibt, die werden wahrscheinlich zusammenlaufen.”

Die Lava aus den Schloten läuft nach Süden in die Geldingadalir. Gestern betrug die durchschnittliche Menge fünf Kubikmeter pro Sekunde. Experten der Hochschule hatten angegeben, es sei keine offensichtliche Veränderung an den anderen Schloten zu beobachten, sodass die Lava aus den neuen Schloten zusätzliches Material bedeuten könnte.

Heute bläst der Wind die giftigen Gase nach Norden und Nordosten in Richtung Vatnsleysuströnd. Besucher sind aufgefordert, sich über die aktuelle Gasentwicklung zu informieren. Die Ausbruchsstelle kann jederzeit für den Besuch gesperrt werden, wenn gesundheitliche Gefahr besteht.

Hier gibt es Webcams aus allen Richtungen.