Staatspräsident Guðni Th. Jóhannesson sendet Kondolenzschreiben an die Queen

Islands Staatspräsident Guðni Th. Jóhannesson hat seine Beileidsbekundung anlässlich des Todes von Prinz Phillip, dem Herzog von Edinburg, an die britische Königin Elisabeth übersandt. Im dem Kondolenzschreiben auf Twitter heisst es: Die Menschen in Island haben warme Erinnerungen an HRH Prince Phillips Besuch in diesem Land.”

Der Prinz hat Island zweimal besucht, das erste Mal im Jahr 1964 ohne Begleitung, das zweite Mal im Rahmen eines offiziellen Staatsbesuchs mit der Königin im Jahr 1990.
In einem Beitrag auf Facebook fügte Präsident Guðni seinem Beitrag einen Zeitungsausschnitt vom Prinzenbesuch 1964 bei, worin es heisst, dass Prinz Phillip während seines Besuchs in der Präsidentenresidenz Bessastaðir sich besonders für das Vogelleben in der Region interessierte, und wenig begeistert von den Fotografen war, die seinen Besuch dokumentierten.

Während seines Besuchs im 1964 genoss der Prinz “die Spannung des Lachsfischens im Fluss Norðurá in der friedlichen Landschaft des Borgarfjörður”, wie es in der Ausgabe von Iceland Review aus dem Jahr 1964 heisst.

Iceland Review