Landsmót wurde abgesagt

Die nationale Pferdezuchtschau Landsmót hestamanna wird in diesem Jahr nicht stattfinden, berichtet RÚV. Die Veranstaltung ist auf das Jahr 2022 verschoben worden, da im kommenden Jahr die Weltmeisterschaft in Dänemark abgehalten wird. Traditionell finden diese beiden Veranstaltungen im Wechsel statt.

Das Landsmót 2022 soll dann in Hella seine Türen öffnen, wie eigentlich in diesem Sommer, die für 2022  geplante Landsmótsveranstaltung in Kópavogur wird dann auf das Jahr 2024 verschoben.

Allen, die schon Eintrittskarten für das Landsmót gekauft haben, stehen drei Möglichkeiten offen:
1. sich das Geld zurückerstatten lassen
2. das Ticket für 2022 gültig lassen
3. das Ticket verfallen lassen und dem Landsmót spenden.

Die Entscheidung war durch den Dachverband der Reitvereine, den Verband der Pferdezüchter und Rangárbakka, dem Veranstalter vor Ort getroffen worden.

In einer gemeinsamen Erklärung hiess es: “Die gesundheitliche Gefahr, die die COVID-19 Pandemie weltweit verursacht, ist nicht vorüber, und wird in den kommenden Monaten viele Einschränkungen mit sich bringen. Aus der Rede des Epidemiologen Þórólfur Guðnason ging hervor, dass Grossveranstaltungen mindestens bis Ende August auf 2000 Personen beschränkt werden. Das Landsmót der Reiter ist daher eine zu besucherstarke Veranstaltung, um sie in diesem Somer stattfinden zu lassen.
Die Veranstalter senden allen Reitern Kampfgrüsse und ermuntern sie, dass sich alle an die Regeln und Empfehlungen der Polizei halten.”

Gebuchte Plätze auf dem Campingplatz werden zurückerstattet.
Fragen bezüglich der Veranstaltung selbst kann man an [email protected] schicken, Fragen zum Ticketverkauf werden unter [email protected] beantwortet.