Massenentlassung bei WOW air

[vc_row][vc_column][vc_column_text css=”.vc_custom_1544782577698{margin-bottom: 0px !important;}”]Heute haben 111 festangestellte Mitarbeiter der Fluggesellschaft WOW air ihre Kündigung erhalten, berichtet RÚV. In einer Erklärung des Unternehmens heisst es, die Kündigungen erstreckten sich über alle Bereiche. Arbeitsverträge mit freiberuflichen Mitarbeitern, sowie befristete Verträge werden nicht verlängert. Man hoffe, dass ein Teil der Mitarbeiter, die im Zuge der Entlassungen nun gehen müssten, neue Beschäftigungsmöglichkeiten bei dem Unternehmen erhalten können.

Auf der Webseite von WOW air werden 1500 Beschäftigte angegeben, laut Mitteilung sollen es nach den Veränderungen nur noch um die 1000 Mitarbeiter sein.
Auch die Flotte des lilafarbenen Unternehmens soll von 20 Flugzeugen auf elf redziert werden, wobei man nur noch Airbus A321 og A320 in die Luft schicken will. Die Vermietung von Flugzeugen sowie der Verkauf von vier Airbus A321 sollen um die 10 Millionen Dollar in die Kasse spülen.

Für den Dezember und Anfang Januar stehen keine Flugplanänderungen bevor, doch mit dem neuen Flugplane 2019 gibt es dann keine Flüge mehr nach Neu Dehli und nach Los Angeles.
“Dies ist der schwerste Tag in der Geschichte von WOW air. Wir haben eine grossartige Gruppe von Leuten, die alles daran gesetzt haben, dass WOW air überhaupt entstehen könnte, und es ist traurig, zu solchen Einschnitten gezwungen zu werden. Ich würde mir wünschen, dass es einen anderen Weg gibt, aber Tatsache ist nun mal, dass wir das Steuer herumreissen müssen, bevor wir uns an einen Neuaufbau machen können,” sagte Firmenleiter und Gründer Skúli Mogensen in der Erklärung.

Vor einigen Wochen hatte ein möglicher Aufkauf der Fluglinie durch die Icelandair Group für Schlagzeilen gesorgt, doch das Geschäft liess sich nicht verwirklichen. Am selben Tag noch hatten 237 Mitarbeiter von 500 bei Airport Associates (APA) in Keflavík ihre Kündigung erhalten. WOW air ist der grösste Geschäftspartner des Unternehmens.

Seit Anfang Dezember steht WOW air nun mit dem amerikanischen Investmentunternehmen Indigo Partners in Verhandlungen um eine teilweise Übernahme, wobei WOW-Gründer Mogensen die Aktienmehrheit behalten soll. Indigo hält Aktien an einer ganzen Reihe von Fluggesellschaften. Nach isländischem Gesetz dürfen jedoch nur Einzelpersonen oder Gesellschaften innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums eine isländische Fluglinie besitzen, schreibt mbl.is

update: Laut Vísir erhielten 111 Festangestellte und 240 freiberufliche Mitarbeitern die Kündigung. Piloten wurde nicht gekündigt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Immer mehr Seeadler brüten in Island

Juvenile white-tailed eagle

Der isländische Seeadler kann in diesem Jahr auf eine bemerkenswert erfolgreiche Brutsaison zurückblicken. Wie der Wildbiologe Kristinn Haukur Skarphéðinsson mbl.is gegenüber angab, haben erstaunlich viele Adlerpaare im vergangenen Sommer gebrütet. Von den 82 Paaren hatten 53 Eier gelegt, aus denen 39 Adlerjunge geschlüpft seien.
“Wir haben acht neue Adlerpaare gefunden, das ist ein Zuwachs von 10 Prozent an eierlegenden Paaren,” erklärte Kristinn. “Fünf von ihnen haben zum ersten Mal Eier gelegt. Soviele neue Paare sind noch nie zuvor gefunden worden.”
Kristinn sagt, es sei klar dass der Seeadlerbestand damit in den vergangenen Jahrzehnten bedeutend gewachsen sei. Die Entwicklung geht auf ein Verbot aus dem Jahr 1964 zurück, als eine chemische Substanz zur Vergiftung von Füchsen aus dem Verkehr gezogen und verboten wurde. Das vergiftete Futter hatte in der Folge viele Adler getötet.
Doch das Anwachsen des Bestandes in diesem Sommer gilt dennoch als ungewöhnlich. Obwohl sich Seeadler im Allgemeinen vom Menschen und seinen Behausunge fern halten, wurden gleich mehrere Nester in der Nähe von Bauernhöfen gefunden, auch wenn sie so versteckt angebracht waren, dass die Bewohner sie nicht bemerkten. Die beobachteten Seeadler wurden als ungewöhnlich ruhig und nicht scheu in diesen bewohnten Gebieten beschrieben.
Trotz der erfreulichen Bestandszahlen gibt es allerdings auch Neuzeitgefahren für die Seeadler. Nördlich des Gilsfjörður sollen 35 Windräder auf dem Garpsdalsfjall errichtet werden. Auf beiden Seiten des Berges wurden Adlerneste gesichtet. Adler können leicht in den Sog von Windrädern gezogen werden, weil sie in der Regel schwebend in der Luft unterwegs sind. Kristinn macht sich jedoch keine Sorgen um die Greifvögel, die viel eher untem im Tal umherschwebten und nur ganz selten oben am Berg gesichtet würden.

Jodie Foster im Remake von Woman at War

Jodie Foster.

Islands diesjähriger Filmbeitrag für die Oskarverleihung, Woman at War, erhält die Ehre eines Remakes unter der Leitung von Jodie Foster, berichtet das Magazin Deadline. Die zweifache Oskargewinnern wird als Coproduzentin fungieren, Regie führen und auch die Hauptrolle in dem englischsprachige Remake übernehmen, welches im Westen der Vereinigten Staaten angesiedelt sein wird. Der Film ist Jodies fünfte Regiearbeit.

“Dieser Film hat mich wahnsinnig begeistert,” sagte Foster über das isländische Original. “Ich freue mich so darauf, eine neue amerikanische Version dieser wichtigen, schönen und inspirierenden Geschichte zu leiten. Die Hauptperson Halla ist eine Kriegerin für den Planeten, eine starke Frau, die alles riskiert, um das richtige zu tun. Aber nicht ohne dass so einiges auf dem Weg ziemlich daneben geht.”

Woman at War, die Geschichte einer Chorleiterin mit geheimem Zweitleben als Umweltaktivistin im Kampf gegen Islands Aluminiumindustrie hatte nicht Kinosäle weltweit erobert, sondern auch Preise, Nominierungen und Auszeichnungen gebracht. Jodie Foster übernimmt die Rolle der Halla, die im Original von Halldóra Geirharðsdóttir gespielt wird.

“Ich glaube, man kann mit Sicherheit sagen, dass niemand besser geeignet wäre als Jodie Foster, um Halldóras Bergfrau Halla zu spielen,” sagte Benedikt Erlingsson, der Regisseur des Originals. Jodie sei eine Ikone. “ Die Reise ist noch nicht zuende.”