Schlechte Luft in Reykjavík

Die Reykjavíker Gesundheitsbehörden warnen, dass die Feinstaubbelastung in der Hauptstadt weiterhin ansteigt. Die Luftqualität an den Messstationen Grensásvegur ist schlecht, mittelmässig an der Messstation Hringbraut, gut hingegen in der Eiríksgata, berichtet RÚV.

Lies weiter

Vor 100 Jahren: der grosse Frostwinter 1918

Ziemlich genau 100 Jahre sind seit dem grossen Frostwinter im Jahre 1918 vergangen. Damals schlug zu Jahresbeginn die grösste Kältewelle zu, an die Zeitgenossen sich erinnerten. Das ganze Land war betroffen, in weiten Teilen wurden bis zu -30 Grad gemessen. Der Meteorologe Einar Sveinbjörnsson sagte RÚV gegenüber, die Kälte der vergangenen Wochen reiche nicht mal zur Hälfte an die Kälte in jenem Frostwinter heran.

Lies weiter

Kontrollflug über Öræfajökull geplant

Wissenschaftler bereiten einen erneuten Kontrollflug über den Vulkan Öræfajökull in Südostisland vor, um weitere Messungen an der Caldera zu unternehmen, die sich nach einem Erdbeben im vergangenen Frühjahr gebildet hatte, berichtet RÚV.

Lies weiter