Chinesen mögen isländische Natur und Gesellschaftsform

Die herrliche Natur und die „nordische Gesellschaft“ gehören zu den Attributen, die Chinesen nach Island ziehen, wie RÚV berichtet. Die Mehrheit seien gut informierte, bürgerliche Leute, von denen viele noch nie zuvor im Ausland waren. Die Zahl der Urlauber aus China stieg etwa am Flughafen Keflavík in den vergangenen vier Jahren um mehr als das Fünffache.

Lies weiter

Leiche im Fluss Hvítá gefunden

Wie RÚV berichtet, geht die Polizei von Süd-Island derzeit davon aus, dass es sich bei einer Leiche, die gestern gefunden wurde, um die von Nika Begadze handelt, einem georgischen Asylbewerber, der Mitte Juli in den Wasserfall Gullfoss stürzte.

Lies weiter