Juli 11, 2011 - Iceland Review Skip to content

11. Juli 2011

Keine Gefahr mehr am Gletscher

mulakvisl-flood_ruvDer isländische Zivilschutz hat den Gefährdungsgrad für die Überschwemmungsebene von Mýrdalssandur in Südisland aufgehoben. Nun ist nur noch ein Teil der Mýrdalsgletscher selbst Sperrzone. Die Aktivität im Gletschervulkan ist am Samstag weiter zurückgegangen.

Read More »

Krater im Mýrdalsjökull sind 50 Meter tief

caldera-myrdalsjokull_coastguardDie isländische Küstenwache hat zur Einschätzung der aktuellen Lage am Samstag ein Wissenschaftlerteam über den Mýrdalsjökull und die geflutete Region geflogen. Die Wissenschaftler schätzten, dass die zwei Krater im Südteil des Gletschers, aus denen sich die Flutwelle in den Fluss ergossen hatte, etwa 50 Meter tief sind.

Read More »

Alles ruhig, kein Vulkanausbruch, Ringstrasse geschlossen

myrdalsjokull-katla_psDie Aktivität im Mýrdalsjökull in Südisland, unter dessen Eiskappe der Vulkan Katla sitzt, hat sich weitgehend wieder beruhigt, erklärt Sigthrúdur Ármannsdóttir, Geographin beim isländischen Wetterdienst. Die zuletzt aufgezeichneten Erdbewegungen seien klein und normal für die Region.

Read More »