Giftige Dämpfe am Ausbruchsort

Die Such- und Rettungsgesellschaft Landsbjörg (ECE-SAR) hat eine Warnung herausgegeben, dass gefährlich toxische Dämpfe in der unmittelbaren Umgebung des Vulkankraters am Fimmvörduháls in der Luft sind, die dauerhafte Lungenschäden verursachen können, wenn sie eingeatmet werden.

Lies weiter

Deutschland unterstützt Islands EU-Antrag

Alle Parteien im deutschen Bundestag haben ihre nachdrückliche Unterstützung für den Beginn der Beitrittsverhandlungen der EU mit Island bekundet. Nach dem Lissabon-Vertrag müssen die Parlamente aller EU-Mitgliedsstaaten die Gespräche befürworten, bevor sie formell beginnen können.

Lies weiter

Name für neuen Berg gesucht

Ein neuer Berg erhebt sich am Fimmvörduháls, am Ort der gegenwärtigen Eruption, und benötigt einen Namen. Fimmvödufjall (Fünf-Steinmänner-Berg) nach dem Bergpass ist einer der Vorschläge.

Lies weiter

Auf neuen Ausbruch vorbereitet

Der US-Sender Fox News schreckte seine Zuschauer mit der hochdramatischen Story über einen potentiellen Ausbruch des Vulkans Katla. Unterdessen bereitet man sich in Island fernab von jeder Panikmache auf einen möglichen Ernstfall vor.

Lies weiter