Brände in Reykjavík und auf den Westmännerinseln

Ein dreizehnjähriger Junge hat gestanden, am Sonntag ein leerstehendes Haus im Skólavördurstígur in Reykjavík und Mitte September ein Haus in der Hverfisgata in Brand gesetzt zu haben. Am Freitag zerstörte zudem ein Feuer die Lebertranfabrik Lifrasamlagid auf den Westmännerinseln.

Lies weiter

100 Isländer reisen auf die Kanaren

Hundert Isländer sind eingeladen, eine kostenlose Reise auf die Kanarischen Inseln zu unternehmen, um dem “Winter-Blues” zu entgehen, Wassersport zu treiben, Familien-Ausflüge zu unternehmen, Naturausflüge zu machen und Wellness-Angebote in Anspruch zu nehmen. Und vorgestern trafen einhundert Bewohner der Kanaren in Island ein.

Lies weiter

Schweinegrippe-Patientin in Island gestorben

Ein mit dem Schweinegrippe-Virus H1N1 infiziertes, mehrfachbehindertes 18-jähriges Mädchen verstarb am Montag in der Kinderklinik Barnaspítali Hringsins in Reykjavík. Es ist der erste Todesfall in Island, der durch die Schweinegrippe-Epidemie verursacht wurde.

Lies weiter