Das Jedermannsrecht in Island

Das Jedermannsrecht (almannaréttur) ist ein Gewohnheitsrecht, welches in Schweden, Norwegen, Finnland, in der Schweiz und in Schottland dem Menschen bestimmte Nutzungsrechte in der Wildnis und auf gewissem privatem Landeigentum zugesteht. Unter bestimmmten Voraussetzungen erlaubt es auch das wilde Zelten und Feuermachen und übersteigt daher das in Deutschland geltende Betretungsrecht. In früheren Zeiten ermöglichte dieses Recht ein problemloses Reisen über weite Strecken durch weitgehend strassenlosen Regionen, ohne mit Grundbesitzern in Konflikt zu geraten.

Continue reading